BR Fernsehen - Wir in Bayern


28

Wir in Bayern | Rezepte Windbeutel mit Birnensahne und Preiselbeeren

Einen Gebäckklassiker nach eigenen Ideen zu variieren, dafür hat sich Sepp Schwalber entschieden und verfeinert seine Windbeutel mit Birnensahne, Preiselbeeren und als Krönung mit einem Häubchen Puderzucker.

Stand: 11.11.2019 | Archiv

Windbeutel mit Birnensahne und Preiselbeeren | Bild: Wir in Bayern

Windbeutel mit Birnensahne und Preiselbeeren Format: PDF Größe: 155,69 KB

Für 6-7 Windbeutel

Brandteig

  • 100 ml Milch
  • 100 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 160 g Mehl, Typ 405
  • 4 Eier, Größe M
  • 1 Prise Salz
  • außerdem: Backpapier

Zubereitung
Milch, Wasser und Salz mit der Butter aufkochen. Mehl unterrühren und mit einem Holzrührlöffel unter Rühren zu einem Teigkloß "abrösten". Das bedeutet, dass der Teig solange unter Rühren erhitzt wird, bis sich auf dem Topfboden eine weiße Schicht gebildet hat. Masse in eine Schüssel umfüllen und etwas auskühlen lassen. Dann nach und nach die Eier unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Brandmasse in einen Dressierbeutel mit Sterntülle füllen. 6 bis 7 Rosetten mit ausreichend Abstand auf das Blech spritzen.

Für ca. 30-35 Minuten backen.  Die Ofentür die ersten 15 Minuten keinesfalls öffnen, da die Windbeutel sonst zusammenfallen. Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

Tipp

Wer möchte, stellt eine feuerfeste Schüssel mit Wasser mit in den Ofen, damit der Teig besser aufgeht.

Windbeutel lassen sich ungefüllt prima einfrieren. Einfach bei Raumtemperatur auftauen und etwa fünf Minuten im Ofen aufbacken - schon sind sie fertig zum Füllen.

Preiselbeerkompott

  • 250 g Preiselbeeren, frisch oder tiefgekühlt
  • 100 g Gelierzucker, 2:1
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung
Preiselbeeren mit Gelierzucker und Zitronensaft wallend zu einem Kompott aufkochen und auskühlen lassen. Das Kompott lässt sich gut bereits am Vortag vorbereiten.

Birnensahne

  • 2 mittelgroße, reife Birnen, geschält, in kleine Würfel geschnitten (Sie brauchen ca. 300 g geschnittene Birnen)
  • 2-3 EL Zucker
  • etwas Zimt
  • Saft und Abrieb von ½ Bio-Zitrone
  • 5 Blatt Gelatine
  • 500 g geschlagene Sahne

Zubereitung
Birnen mit Zucker, Zimt, Zitronensaft und -abrieb 10-15 Minuten ziehen lassen, dann zu einem Kompott kochen. Die Birnen sollten fast schon zerfallen sein. Topf zur Seite stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Wenn das Birnenkompott nicht mehr kochend heiß ist, Gelatine gut ausdrücken und einrühren. Auf ca. 25 Grad abkühlen lassen und die geschlagene Sahne unterheben. Kaltstellen, bis die Sahne so viel Standhaftigkeit hat, dass sie sich gut dressieren lässt. Birnensahne in einen Dressierbeutel mit Lochtülle füllen.

Und

  • etwas Puderzucker

Von jedem Windbeutel das obere Drittel als Deckel abschneiden. Mit ca. 1 EL Preiselbeerkompott und dann mit der Birnensahne füllen. Zum Schluss mit einem Klecks Preiselbeerkompott verzieren und Deckel draufsetzen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Sepp Schwalber!


28