BR Fernsehen - Wir in Bayern


94

Rezept von Martina Harrecker Vanille-Preiselbeer-Rosenkuchen

Martina Harrecker schenkt uns Rosen in Kuchenform. Dafür Vanillecreme und Preiselbeeren in einen Hefeteigstrang füllen, in Stücke schneiden und Stücke quer in eine Form einschichten. Beim Backen bilden sich dann kleine Teigrosen.

Stand: 23.10.2018

Vanille-Preiselbeer-Rosenkuchen | Bild: BR / "Wir in Bayern"

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 159,94 KB

Für eine Auflaufform von ca. 35 x 20 cm

Hefeteig

  • 350 g Mehl
  • 95 g Milch, lauwarm
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Eigelb, von einem Ei Größe M
  • 45 g Butter, cremig weich 
  • 45 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • ½ gestrichenen TL Salz
  • Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • 1 EL Rum

Zubereitung
Für den Vorteig Hefe mit Vanillezucker in eine große Schüssel geben und warten, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Hälfte der lauwarmen Milch unterrühren. Etwa 5 EL Mehl zugeben und zu einem klebrig-zähen Teig verarbeiten. Zusammenkratzen, auf die Oberfläche etwas vom Mehl stauben und die Schüssel an einem warmen Ort etwa 30 Minuten zum Aufgehen stehen lassen. Dass der Teig aufgeht, sieht man, wenn die mehlige Oberfläche Risse bekommt. Die restlichen Zutaten in den Kessel der Knetmaschine oder in eine große Schüssel geben. Wenn der Vorteig (Dampferl) aufgegangen ist, diesen zugeben und alles zusammen zu einem glatten Teig kneten. Diesen Teig abgedeckt nochmals 15 Minuten ruhen lassen und dann weiter verarbeiten. 

Vanillecreme 

  • 250 ml Sahne 
  • 250 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Eigelb (1-2 Stück)
  • 30 g Stärke (Mais-, Weizenstärke oder Puddingpulver)

Zubereitung
Die Hälfte der Milch mit der Stärke glatt rühren und dann das Eigelb zugeben. Die restliche Milch mit der Sahne, dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz zum Kochen bringen. Von der Kochstelle nehmen, die Milch-Stärke-Mischung zügig einrühren, auf die Herdplatte zurückgeben und unter kräftigem Rühren gut durchkochen lassen. Vanillecreme auf ein Blech leeren, mit Frischhaltefolie bedecken und auskühlen lassen.

Und

  • 1 Glas Preiselbeerkonfitüre (ca. 200 g/mit vielen Beeren darin)
  • etwas Butter und Zucker für die Form
  • Vanillecreme (Zubereitung s. o.)
  • Hefeteig (Zubereitung s. o.)

Fertigstellen
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche schön dünn auf ein Maß von 20 x 80 cm ausrollen. Vanillecreme gleichmäßig darauf verstreichen. Die Preiselbeeren über der Vanillecreme verteilen und ebenfalls verstreichen. Dabei darauf achten, dass auf einer der langen Seiten ein etwa 5 cm breiter Rand frei bleibt, sonst drückt es hier später die Füllung raus. Nun den Teig zu einer langen Rolle formen, indem man zuerst die obere Kante mit der vielen Füllung einschlägt und dann nach und nach zusammenrollt. Dieser Strang wird nun in 20 Stück à 4 cm eingeteilt und geschnitten. Die Auflaufform gut mit Butter bestreichen und mit Zucker ausstreuen. Auf die lange Seite fünf gefüllte Teigstücke (Schnecken) stehend mit gutem Abstand einsetzen und auf die kurze Seite vier, bis die Form voll ist. Mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten aufgehen lassen. Die Frischhaltefolie entfernen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze oder 160 Grad Umluft etwa 25 bis 30 Minuten backen, bis der Hefeteig eine schöne braune Backfarbe erreicht hat.

Martina Harrecker wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


94