BR Fernsehen - Wir in Bayern


67

Wir in Bayern | Rezepte Tiramisu-Torte

Die große Beliebtheit von Tiramisu teilt auch Martina Harrecker und hat deshalb aus dem Dessert eine Torte kreiert. Mit Biskuitböden, selbstgemachten Löffelbiskuits und Mascarponecreme eine sehr gelungene Weiterentwicklung.

Stand: 12.02.2020 | Archiv

Ein Stück Tiramisu-Torte | Bild: BR

Tiramisu-Torte Format: PDF Größe: 145,66 KB

für einen Tortenring von 26 cm Durchmesser

Boden und Löffelbiskuits

  • 8 Eiweiße (240 g)
  • 180 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 Eigelbe (200 g)
  • 200 g Mehl

Zubereitung
Ofen auf 210 Grad Ober-/Unterhitze oder 190 Grad Umluft vorheizen. Vier bis fünf Bögen Backpapier vorbereiten, dabei auf eines einen Kreis mit 26 cm Durchmesser zeichnen. Einen Spritzbeutel mit Tüllenwechseladapter und den Tüllen 12er und 8er vorbereiten. Die Eigelbe mit 50 g Zucker zu einer hellgelben, dickschaumigen Masse aufschlagen. Eiweiße mit 130 g Zucker und 1 Prise Salz zu cremigem Schnee aufschlagen. Eigelbmasse vorsichtig unter die Eischneemasse heben und dann das gesiebte Mehl ebenfalls vorsichtig unterheben. Die Masse in den Spritzbeutel füllen und zuerst mit der kleinen Tülle 40 kleine Löffelbiskuits mit 5-6 cm Länge spritzen, mit Puderzucker dünn absieben und im Ofen etwa 5 Minuten backen. Aus der restlichen Masse auf ein Backpapier mit der großen Tülle den Boden von 26 cm und Löffelbiskuits mit 10 cm Länge aufspritzen. Alles im Ofen nacheinander etwa 6 Minuten backen.

Kaffeetränke

  • 400 ml starker Kaffee
  • 1 EL Puderzucker
  • 60 ml Mandellikör

Zubereitung
Aus allen Zutaten eine Tränke zusammenrühren.

Mascarponecreme

  • 6 ganz frische Eier
  • 150 g Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • 6 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht

Zubereitung
Die Eier trennen. Eigelbe mit 75 g Zucker hellgelb cremig aufschlagen. Eiweiße mit dem restlichen Zucker zu cremigem Schnee schlagen. Mascarpone in einer großen Schüssel etwas durchrühren, die schaumigen Eigelbe unterrühren. Die Gelatine auflösen, mit etwas von der Mascarponemasse angleichen und dann zügig unter die Mascarponecreme rühren. Den Eischnee unterheben und sofort abfüllen.

Aufbau der Torte
Den Boden vom Papier lösen und in einen Tortenring einlegen und etwas von der Mascarponecreme einfüllen. Die großen Löffelbiskuits zuerst in der Kaffeetränke einlegen und dann auf die Creme legen, bis die ganze Fläche voll ist. Dann wieder einen Teil Creme aufstreichen und nochmals zwei Schichen Löffelbiskuits einlegen. Das Ganze mit der Creme abschließen, glatt streichen und im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.

Fertigstellen
Am nächsten Tag den Ring mit einem glatten Messer von der Torte lösen. Die Torte mit Kakaopulver bestreuen und am Tortenrand die kleinen Löffelbiskuits als Dekoration anbringen.

Historisches

Wie und wo das Tiramisu erfunden wurde, dazu gibt es viele Geschichten. Eine besagt, dass ein französischer Koch Anfang des 19. Jahrhunderts eine "Charlotte" mit Biskuits und Nusslikör für den russischen Zaren kreiert hat. Köche aus Modena und dem Veneto machten daraufhin aus dieser Idee eine "Charlotte" mit Mascarponecreme, Weinbrand, Marsala oder Rum und mit Biskuits in Kaffee - der Beginn eines Weltschlagers auf der Dessertkarte.

Martina Harrecker wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


67