BR Fernsehen - Wir in Bayern


41

Rezept von Christian Sauer Knuspriger Schweinebauch mit Nektarinen-Spitzkraut

Christian Sauer verwöhnt Sie mit knusprigem Schweinebauch aus dem Ofen. Er serviert ihn mit einem fruchtigen Nektarinen-Spitzkraut und gebratenen Semmelknödeln. Modern interpretiert und trotzdem bayerisch gut!

Stand: 22.07.2019 | Archiv

Knuspriger Schweinebauch mit Nektarinen-Spitzkraut  | Bild: Wir in Bayern

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 157 KB

Rezept für 4 Personen

Schweinebauch

  • Ca. 600-800 g Schweinebauch
  • 1 Rouladennadel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
Die Haut des Schweinebauchs kräftig mit der Rouladennadel spicken, d. h. in die Haut einstechen. Den Bauch mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200 Grad Umluft im Ofen für ca. 1 bis 2 Stunden garen. Dann in Scheiben schneiden.

Gebratene Semmelknödel

  • Knödelbrot von 8 Semmeln
  • 1 Zwiebel, geschält, fein geschnitten
  • 2 EL Butter
  • 400 ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Schuss Olivenöl

Zubereitung
Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Die Zwiebeln in der Butter glasig andünsten, mit der Milch ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die heiße Milch mit den Zwiebeln auf das Knödelbrot geben und 5-10 Minuten stehen lassen. Die Masse mit Salz und Muskat würzen und die Eier zugeben. Alles vorsichtig verkneten. Kleine Knödel abdrehen und in Butter plus Olivenöl knusprig anbraten.

Nektarinen-Spitzkraut

  • 1 Nektarine, fein geschnitten
  • ½ Kopf Spitzkraut, geputzt, fein geschnitten
  • Kümmel
  • Petersilie, gewaschen, fein geschnitten
  • 1 Stück Butter
  • etwas Öl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
Das fein geschnittene Spitzkraut in Öl und Butter anrösten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kurz vor dem Servieren die klein geschnittenen Nektarinen, die geschnittene Petersilie und etwas Kümmel zum Kraut geben.

Anrichten
Je drei gebratene Knödel auf die Teller geben. Je zwei Esslöffel Nektarinenkraut mittig platzieren und je ein Stück Schweinebauch auf das Kraut setzen. Etwas Schweinejus darüber träufeln.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Christian Sauer!


41