BR Fernsehen - Wir in Bayern


183

Wir in Bayern | Rezept Rhabarber-Himbeer-Torte

Frühling in Tortenform, das ist Martina Harreckers Rhabarber-Himbeer-Torte, bei der sich säuerliche Rhabarbernoten und süße Himbeeren mit einer Vanillecreme-Sahne zu einem unschlagbaren Trio vereinen.

Stand: 14.05.2021 | Archiv

Rhabarber-Himbeer-Torte Format: PDF Größe: 174,75 KB

Zutaten für jeweils eine Form mit 26, 24 und 20 cm Durchmesser

Boden (kalt geführte Wiener Masse)

  • 3 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl, gesiebt
  • 20 g Butter flüssig, nicht zu heiß
  • 1 Tortenring mit 24 cm Durchmesser

Zubereitung
Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, einen Tortenring, wenn möglich mit 24 cm Durchmesser, vorbereiten. Die Eier mit dem Zucker und der Prise Salz ca. 6 Minuten auf höchster Stufe zu einem hellen, stabilen Schaum aufschlagen. Das Mehl mit einem Spatel unterheben und die flüssige Butter ebenfalls flott unterziehen. Die Masse in einen Tortenring oder eine Springform füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen. Gut auskühlen lassen oder am besten schon am Vortag zubereiten.

Tipp

Wer keine 24-er Form hat, kann auch eine 26-er benutzen. Der kleine Durchmesser dient nur dazu, dass man den Boden nicht von außen sehen kann. Bei einem kleineren Durchmesser legt sich die eingefüllte Creme automatisch als Rand um den Boden und der Boden ist beim Auslösen der Torte von außen nicht mehr zu sehen. Wen das nicht stört, kann auch die größere Form benutzen.

Rhabarberfüllung

  • 250 g Rhabarber, geschält, in Würfel geschnitten
  • 50 g Himbeerpüree, hergestellt aus Himbeeren, TK oder frisch, püriert, durch ein Sieb gestrichen
  • Mark von ¼ Vanillestange
  • 50 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • 125 g Himbeeren, frisch oder gefroren
  • 1 Tortenring mit 20 cm Durchmesser

Zubereitung
Eine Form mit 20 cm Durchmesser vorbereiten und auf Frischhalte- oder Alufolie stellen und umwickeln. Die Rhabarberfüllung wird wie eine Art Einlage verwendet, deshalb der kleinere Durchmesser. Die Rhabarberwürfel mit dem Himbeerpüree, Zucker und Vanillemark in einen breiten Topf geben und 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Dann langsam zum Kochen bringen und unter vorsichtigem Rühren etwa 5 Minuten kochen lassen, dabei darauf achten, dass die Würfel nicht zerfallen. Von der Kochstelle nehmen, etwas abkühlen lassen und die ausgedrückte Gelatine unterrühren. Füllung in den vorbereiteten Tortenring gießen. Die Himbeeren frisch oder tiefgekühlt einzeln darauf verteilen und die Rhabarberfüllung mindestens drei Stunden in den Gefrierschrank stellen.

Grundcreme

  • 190 ml Milch
  • 190 ml Sahne
  • 75 g Zucker
  • ½ Vanilleschote
  • 30 g Butter
  • 60 ml Eigelbe, von 3 Eiern Größe M
  • 30 g Mais- oder Weizenstärke (oder Puddingpulver)

Zubereitung
Stärke mit einem kleinen Teil der kalten Flüssigkeit glatt rühren und das Eigelb unterrühren. In einem Topf die restliche Flüssigkeit mit Zucker, Vanille und Butter zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, die Stärkemischung einrühren, zurück auf den Herd geben und unter Rühren gut durchkochen lassen. Auf ein Blech oder in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen.

Vanillecreme-Sahne-Füllung

  • Grundcreme (max. 18 Grad)
  • 7 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • 30 g weiße Schokolade
  • 30 ml Orangenlikör oder Orangensaft
  • 450 g Sahne, geschlagen

Zubereitung
Die abgekühlte Grundcreme in einer großen Schüssel glatt rühren. Die Gelatine mit Orangensaft oder Orangenlikör und der weißen Schokolade erwärmen und auflösen. Mit einem kleinen Teil der Grundcreme verrühren. Diese Mischung mit einem Schneebesen zügig unter die restliche Grundcreme rühren und die Sahne unterheben.

Torte zusammensetzen
Den Boden mit einem glatten Messer aus dem Ring lösen, einmal quer durchschneiden und den ersten Boden in einen Tortenring mit 26 cm Durchmesser einlegen. Die Rhabarberfüllung aus dem Ring lösen und auf den ersten Boden geben. Etwa die Hälfte der Füllung in den Tortenring verstreichen, dabei zügig arbeiten, da die Füllung schnell anzieht. Den zweiten Boden auflegen und die restliche Füllung darauf glatt verstreichen. In den Gefrierschrank geben und mindestens 3 Stunden gefrieren lassen. 

Glanzglasur

  • 3 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser eingeweicht
  • 50 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 100 g Glukosesirup (in der Apotheke erhältlich)
  • 50 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • rosa und weiße Lebensmittelfarbe oder gefriergetrocknetes Fruchtpulver nach Belieben

Zubereitung
Glukosesirup, Zucker, Wasser und Kondensmilch zum Kochen bringen, über die klein gehackte Kuvertüre geben und mit einem Pürierstab emulgieren. Gelatine unterrühren. Wer möchte, kann die Glasur mit Lebensmittefarbe oder Fruchtpulver färben. Dann abgedeckt bis zur Verwendung kalt stellen. Am besten 1-3 Tage vorher zubereiten.

Fertigstellen
Die Torte aus dem Tiefkühler nehmen, auf eine Schüssel oder einen kleinen Tortenring stellen und mit der ca. 30 Grad warmen Glasur überziehen. Auf eine schöne Tortenplatte setzen und im Kühlschrank temperieren lassen.

Dekor

Als Dekoration eignen sich Beeren, Baisertupfen und/oder kleine Kekse.

Martina Harrecker wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachbacken!


183