BR Fernsehen - Wir in Bayern


29

Wir in Bayern | Rezept Reisbällchen mit Kichererbsencurry und Quitte

Alfred Fahr präsentiert Kichererbsen, die mit orientalischen Gewürzen zu einem Curry verarbeitet werden. Für einen Knuspereffekt sorgen frittierte Reisbällchen und für die fruchtige Komponente ein Quittenkompott.

Stand: 04.11.2020 16:47 Uhr | Archiv

Reisbällchen mit Kichererbsencurry und Quitte Format: PDF Größe: 170,44 KB

Rezept für 4 Personen

Knusprige Reisbällchen

  • 1 mittlere Gemüsezwiebel, klein gewürfelt, für den Reis
  • 2 EL Rapskernöl
  • 300 g Risottoreis
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Steinsalz
  • 1 Prise Kurkuma, gemahlen
  • 1 Prise edelsüßes Paprika, gemahlen
  • 2 EL Parmesan, gerieben
  • 100 g grobes Paniermehl (Semmelbrösel) für die Kruste
  • 1 mittlere Gemüsezwiebel, klein gewürfelt, für die Füllung
  • 1 Karotte, geraspelt
  • 100 g Pastinake, geraspelt
  • 100 g Fenchel, geraspelt
  • 1 EL frische Minze, fein geschnitten
  • 1 EL Petersilie, fein geschnitten
  • 1 TL Steinsalz
  • 2-3 Prisen Pfeffer, gemahlen
  • 1 l Rapskernöl zum Braten oder Frittieren

Zubereitung
Zwiebelwürfel mit 2 EL Rapsöl in einem Topf goldgelb anrösten. Den Reis zugeben und eine Minute mit dünsten. Etwas Gemüsebrühe zugießen und aufkochen. Auf kleiner Flamme kochen lassen und jedes Mal, wenn die Brühe eingekocht ist, wieder etwas nachgießen, bis die Brühe aufgebraucht ist. Zum Schluss die Gewürze, Parmesan und den Zitronensaft zugeben, den Reis zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Für die Füllung die zweite Gemüsezwiebel, Karotte, Pastinake, Fenchel, Minze und Petersilie vermengen und kräftig mit den Gewürzen abschmecken. Jeweils einen großen Esslöffel voll Reis nehmen, in der Hand flach ausbreiten, jeweils einen Esslöffel Füllung in die Mitte geben und zu einem runden Bällchen formen. Danach im Paniermehl wälzen. Das Öl auf 160 Grad erhitzen und die Bällchen goldbraun knusprig braten. Zum Ausbraten in der Pfanne mit weniger Öl, kann man die Bällchen auch etwas flach drücken.

Kichererbsen-Curry

  • 1 mittlere Gemüsezwiebel, gewürfelt
  • 3 EL Rapsöl
  • ½ TL Senfkörner, ganz
  • 2 Prisen Schwarzkümmel, ganz
  • 2 Prisen Kreuzkümmel, geschrotet
  • 2 Prisen Koriandersamen, geschrotet
  • ¼ Stück Zimtrinde
  • 500 g Kichererbsen
  • 100 g Karotten, gewürfelt
  • 100 g Pastinake, gewürfelt
  • 100 g Petersilienwurzel, gewürfelt
  • ½ TL mildes Currypulver
  • 400 g Pizzatomaten (1 kleine Dose)
  • ½ TL Salz
  • 2-3 Prisen Pfeffer

Zubereitung
Das Rapsöl in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel, Senfkörner, Schwarzkümmel, Kreuzkümmel und Koriander zugeben und goldbraun anrösten. Die Gewürze sollen dabei hörbar knacken. Dann die Zimtrinde, Kichererbsen und die restlichen Gemüse zugeben. Das Currypulver einstreuen, kurz mitdünsten und die Pizzatomaten zugießen. Bei geschlossenem Deckel mit Biss weichkochen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. nochmals etwas Currypulver abschmecken.

Himbeer-Quitten

  • 300 g Quitten
  • 2 EL Himbeeressig
  • 2 EL Himbeersirup
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung
Quitten schälen, vierteln und das Kernhaus herausschneiden. Dann in 1 cm Würfel schneiden in einen Topf geben, alle weiteren Zutaten zugeben und aufkochen. Auf kleiner Flamme einkochen lassen, bis es stückig-breiig geworden ist.

Anrichten
Das Curry mit den Reisbällchen anrichten und die Himbeer-Quitten dazu servieren.

Alfred Fahr wünscht Ihnen guten Appetit!


29