BR Fernsehen - Wir in Bayern


1

Andreas Geitl kocht auf der BR-Radltour Petersilien-Weißbier-Reherl

Andreas Geitl kocht auf der BR-Radltour und hat frische Reherl mitgebracht. Diese entfalten in einer Schmelze aus Weißbier und Petersilie ihr Aroma und werden mit würzigen Brezen-Gemüse-Pflanzerln schließlich abgerundet.

Stand: 31.07.2018

Andreas Geitl | Bild: Wir in Bayern

Rezept für 4 bis 6 Personen

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 130,41 KB

Brezen-Gemüse-Pflanzerl

  • 400 g Brezen vom Vortag
  • 150 ml warme Milch
  • 3 Eier
  • 250 g verschiedene, gegarte Gemüse, z. B. Karotten, Spinat, Broccoli … (alles geht!)
  • 50 g Butter
  • 50 g Zwiebel, fein gewürfelt
  • 30 g Mehl
  • 60 g Parmesan
  • Salz, Muskat, Chili
  • 50 g Butter zum Braten

Zubereitung
Brezen in dünne Scheiben schneiden, mit der warmen Milch überbrühen und abgedeckt einige Minuten einweichen. Eier einrühren, Masse mit wenig Salz, Pfeffer, Muskat und einer Prise Chili würzen. Zwiebel in Butter andünsten. Gegartes Gemüse mit Mehl bestäuben und zur Brezen-Ei-Masse geben. Zuletzt den geriebenen Parmesan untermengen vermengen. Mit feuchten Händen Pflanzerl in gewünschter Größe formen und in Butter bei geringer Hitze braten.

Tipp

Die Brezen-Gemüse-Pflanzerl lassen viel Raum für Ihre ganz persönliche Interpretation, welche Gemüse oder Gewürze Sie nehmen. Was die Pflanzerl aber gar nicht mögen, ist zu wenig Liebe bei der Zubereitung und zu viel Hitze beim Braten. Brezen vom Vortag lassen sich auch prima mit der Maschine wie "Knödelbrot" schneiden.

Petersilien-Weißbier-Reherl

  • 100 g Zwiebeln, klein gewürfelt
  • 200 g Butter
  • 1000 g frische Reherl (Pfifferlinge)
  • 200 ml Olivenöl
  • 3 g Knoblauch
  • 200 ml Weißbier
  • 20 g frische Blattpetersilie, geschnitten
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Kümmel, Chilipulver

Zubereitung
Reherl waschen und wenn möglich in der Sonne etwas trocknen, dann braten sie besser und das Aroma intensiviert sich. Zwiebel in Butter anbraten. Reherl in einer ausreichend großen Pfanne zusammen mit der Zwiebelschmelze und dem Knoblauch scharf, aber kurz, in Olivenöl braten. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und einer Prise Chili würzen. Butter und Weißbier zugeben und zuletzt die Petersilie untermengen. Vom Feuer nehmen und nochmal abschmecken.

Anrichten
Saftige Petersilien-Weißbier-Reherl mit Brezen-Gemüse-Pflanzerl anrichten.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Andreas Geitl!


1