BR Fernsehen - Wir in Bayern


8

Wir in Bayern | Rezepte Räucheraal-Zander-Bällchen mit Berglinsen

Franzisca Jacobs brät aus bayerischem Zander und Räucheraal knusprige Fischbällchen. Die bekommen auf dem Teller Gesellschaft von würzigen Berglinsen und einem Meerrettich-Dip.

Stand: 08.02.2019

Räucheraal-Zander-Bällchen mit Berglinsen | Bild: BR

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 155,81 KB

Rezept für 4 Personen

Linsen

  • 250 g Berglinsen
  • 3 Schalotten, geschält, fein geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein geschnitten
  • 1 Karotte, geschält, fein geschnitten
  • 1 Petersilienwurzel, geschält, fein geschnitten
  • 1,5 l Speckbrühe (kräftige Gemüsebrühe, in der Speckabschnitte ausgekocht wurden)
  • 1 dicke Scheibe Speck
  • 100 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Bd. Petersilie, fein geschnitten, ein paar Blätter für die Garnitur zur Seite legen
  • Abrieb von 1 Zitrone
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung
Schalotten und Knoblauch in einem Topf in etwas Öl anschwitzen. Linsen zugeben und kurz mitschwitzen. Alles mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Ein Viertel der Brühe zugießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Temperatur ein wenig zurückdrehen und die Linsen 30 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf immer wieder etwas Brühe nachgießen. Speckscheibe in grobe Stücke schneiden und zugeben. Karotte und Petersilienwurzel nach ca. 30 Minuten zugeben und bei wenig Hitze und geschlossenem Deckel noch weitere 30 Minuten köcheln. Mit der Petersilie und etwas Zitronenabrieb kurz vor dem Anrichten verfeinern.

Fischmasse

  • 200 g Zander- oder Seelachsfilet, ohne Haut und Gräten
  • 150 g Räucheraal
  • 170 g Sahne
  • 30 g Semmelbrösel
  • etwas Zitronenschale, Cayennepfeffer, Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung
Vor Beginn müssen alle Zutaten und auch der Mixbecher sehr kalt sein. Den Zander am besten eine halbe Stunde vorher in kleine Würfel schneiden, gut mit einem Küchenkrepp trocken tupfen und in den Froster legen. Den Mixbecher eine halbe Stunde vorher in den Kühlschrank stellen. Auch die Sahne muss Kühlschrank-kalt sein. Den Zander zusammen mit dem Aal, der Sahne, Zitronenschale, Semmelbröseln und allen Gewürzen im Mixer zu einer schönen, homogenen Masse verarbeiten. Nicht zu lange mixen, da der Fisch dadurch warm wird, also lieber in kurzen Intervallen. In einer Pfanne Öl erhitzen, mit feuchten Fingern kleine Bällchen aus der Fischmasse formen und scharf von allen Seiten anbraten, die Hitze reduzieren und die Bällchen bei regelmäßiger Bewegung fertig garen lassen.

Meerrettichcreme

  • 100 g Frischkäse
  • 1 EL Sahnemeerrettich
  • 50 g Sahne
  • Salz, Pfeffer, etwas Zitronenschale

Zubereitung
Alle Zutaten zusammen glattrühren und in einen Spritzbeutel füllen.

Anrichten
Linsen in tiefe Teller geben, vier Räucheraal-Zander-Bällchen darauf legen und einige Tupfer Meerrettich auf den Tellern verteilen. Mit Petersilienblättern garnieren.

Franzisca Jacobs wünscht einen guten Appetit!


8