BR Fernsehen - Wir in Bayern

Wir in Bayern | Rezepte Pfirsich-Kokos-Linsen-Curry mit Papaya-Koriander-Dip

Wolfgang Link präsentiert eine Curry-Variante mit Linsen, Karotten, Kokosmilch und Pfirsichen, serviert in Papayahälften. Abgerundet wird der fleischlose Genuss von einem Dip aus Sauerrahm, Papaya und Koriander.

Stand: 12.09.2019

Pfirsich-Kokos-Linsen-Curry mit Papaya-Koriander-Dip | Bild: BR

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 150,6 KB

Rezept für 4 Personen

Pfirsich-Kokos-Linsen-Curry

  • 100 g Petersilienwurzeln
  • 200 g Karotten
  • 3 Pfirsiche
  • 2 EL Rapsöl
  • 150 g Belugalinsen (getrocknet)
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Kokosmilch
  • Kumin, Currypulver, Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung
Petersilienwurzeln und Karotten schälen. Petersilienwurzeln in 1 cm dicke Scheiben und die längs halbierten Möhren in feine Halbmonde schneiden. Die gewaschenen und entsteinten Pfirsiche in Scheiben schneiden. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Petersilienwurzeln und Karotten darin etwa 4-5 Minuten anbraten. Linsen und Pfirsiche zugeben und ca. 5-8 Minuten mitbraten. Mit Kumin, Currypulver, Salz und Pfeffer würzen. Gemüsebrühe und Kokosmilch zugießen. Das Ganze ca. 12-15 Minuten gar köcheln lassen und dabei ab und zu umrühren. Das Curry nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp
Kumin - auch als Kreuzkümmel bekannt - hat durch die enthaltenen ätherischen Öle einen sehr intensiven und unverwechselbaren Geschmack. Dieser verstärkt sich durch die Hitze beim Braten oder Kochen deutlich.

Papaya-Koriander-Dip

  • 2 Papaya
  • ½ Bd. frischer Koriander
  • 200 g Sauerrahm
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
Papaya halbieren, die Kerne herauslösen und etwas Fruchtfleisch aushöhlen. Die Hälften der Papaya im Backofen bei 200 Grad Umluft ca. 3-4 Minuten anbacken. Koriander waschen, entstielen, einige Blätter zur Dekoration zu Seite legen und den Rest fein schneiden. Koriander mit dem Sauerrahm und der Papaya vermengen.

Anrichten
Curry in den ausgehölten Papayahälften anrichten und mit dem Papaya-Koriander-Dip und frischen Korianderblättern garnieren.