BR Fernsehen - Wir in Bayern

Wir in Bayern | Rezepte Pfifferlings-Rinderrouladen mit Spitzkohlgemüse und Selleriechips

Rindsrouladen mal herbstlich abgewandelt mit feinen Pfifferlingen, das ist die Rezeptidee von Wolfgang Link. Und da Rouladen kräftige Aromen vertragen, gibt’s dazu Spitzkohlgemüse und Selleriechips.

Stand: 01.10.2018

Pfifferlings-Rinderrouladen mit Spitzkohlgemüse und Selleriechips | Bild: BR

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 161,21 KB

Rezept für 4 Personen

Pfifferlings-Rinderroulade

  • 4 dünne Rinderrouladen aus der Hüfte à ca. 120 g
  • 4 TL Senf, mittelscharf
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck (à 10 g)
  • 50 g Senfgurken (Glas)
  • 1 mittelgroße Zwiebeln, geschält, in Streifen geschnitten
  • 100 g Pfifferlinge, geputzt, grob zerkleinert
  • 2 g Majoran, getrocknet
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml trockenen Rotwein
  • 200 ml klare Brühe (Instant)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 mittelgroßer Sellerie (ca. 500 g)
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 EL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • Holzspieße

Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Rouladenfleisch abwaschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln und Pfifferlinge in einer heißen Pfanne mit Öl 1-2 Minuten anbraten, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und anschließend zur Seite stellen. Die Rouladen mit 1 TL Senf bestreichen, dann mit einer Scheibe Frühstücksspeck, Zwiebeln, Pfifferlingen und einer Senfgurke belegen. Rouladen aufrollen und mit Holzspießen feststecken. Die restlichen Gurken abtropfen lassen, in kleine Würfel schneiden und beiseitelegen. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Rouladen darin rundherum anbraten. Tomatenmark zugeben und anschwitzen. Das Ganze mit Rotwein und Brühe ablöschen und das Lorbeerblatt zugeben. Die Rouladen anschließend im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene zirka eine Stunde schmoren. Die Rouladen nach Ende der Garzeit aus dem Topf nehmen und warm stellen. Die Soße aufkochen lassen. Johannisbrotkernmehl mit etwas kaltem Wasser glattrühren, in die Soße rühren und nicht mehr aufkochen lassen. Mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Sellerie-Chips

  • 1 mittelgroßer Sellerie (ca. 500 g)
  • Öl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
Sellerie schälen, in feine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit Öl ca. 8-10 Minuten goldbraun backen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spitzkohlgemüse

  • 1 Spitzkohl (ca. 800 g)
  • 20 g Butter
  • Salz, Muskatnuss

Zubereitung
Spitzkohl putzen, waschen und vierteln. Strunk herausschneiden und die Kohlviertel in grobe Streifen schneiden. Butter erhitzen und den Kohl darin ca. 5 Minuten dünsten. Anschließend mit Salz und Muskat würzen.

Anrichten
Die Rouladen mit dem Sellerie und dem Spitzkohlgemüse auf Tellern anrichten. Die Soße über die Rouladen geben und mit den Gurkenwürfelchen garnieren.

Wolfgang Link wünscht gutes Gelingen und einen guten Appetit!