BR Fernsehen - Wir in Bayern


26

Wir in Bayern | Rezept Ziegenfrischkäse-Strudel mit Tomaten-Aprikosen-Chutney

Michaela Hager hat eine pfiffige Idee, frische Aprikosen zu verarbeiten. Die samtigen Früchte finden sich in einem Chutney mit Tomaten wieder und sind dann die perfekte Beilage zum selbstgemachten Strudel mit Frischkäse-Füllung.

Stand: 05.06.2020 | Archiv

Ziegenfrischkäse-Strudel mit Tomaten-Aprikosen-Chutney Format: PDF Größe: 158,44 KB

Rezept für 4 Personen

Strudelteig

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 60 ml lauwarme braune Butter
  • etwas Mehl zum Ausziehen des Teiges
  • etwas Rapsöl zum Bestreichen des Teiges beim Ruhen

Zubereitung
Das Mehl auf ein Backbrett geben und eine Mulde hineindrücken. Das Ei, Salz und die braune Butter in die Mulde geben, lauwarmes Wasser nach und nach zugeben und immer etwas Mehl von außen nach innen kneten, bis ein Strudelteig entsteht. Den Teig mit etwas Rapsöl bestreichen und mit Klarsichtfolie abdecken. Bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung

  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 350 g Ziegencamembert
  • 20 g braune Butter
  • 4-5 Zweige Thymian, fein geschnitten
  • 1 Zweig Rosmarin, Nadeln fein geschnitten
  • ½ - 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Den Ziegencamembert mindestens eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, so lässt er sich leichter verarbeiten. Ziegencamembert kleinschneiden und mit Ziegenfrischkäse, Butter, Thymian, Rosmarin, Eiern und geriebenem Knoblauch verrühren. Die Masse mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Und

  • ca. 80 g braune Butter, zum Bestreichen

Fertigstellen Strudel

Den Strudelteig auf einem bemehlten Küchentuch sehr dünn ausziehen und mit der Ziegenkäsemasse bestreichen. Die Seiten einklappen und aufrollen. Den Strudel in eine gebutterte Auflaufform geben, einen zweiter oder dritten - je nach Größe der Form - danebenlegen. Strudel mit brauner Butter bestreichen. Den Strudel bei 170 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten, je nach Durchmesser des Strudels, ins Backrohr geben.

Tipp

Sie können entweder einen größeren Strudel oder vier kleine Strudel zubereiten. Die Menge des Teiges reicht für die doppelte Menge der Ziegenkäsemasse, sie könnten die Hälfte davon einfrieren, dann haben Sie beim nächsten Mal schon den Teig fertig.

Tomaten-Aprikosen-Chutney

  • 16 Kirschtomaten, gehäutet
  • 6 Aprikosen, entsteint, in Spalten geschnitten
  • ½ Zwiebel, geschält, fein gewürfelt (ca. 60 g)
  • 2 EL Olivenöl zum Anbraten
  • Chiliflocken, Salz, Pfeffer
  • 50-80 ml Weißwein
  • 3 EL Aprikosenmarmelade
  • etwas geriebener Ingwer
  • etwas Orangenabrieb

Zubereitung
Zwiebelwürfel in heißem Olivenöl kurz anschwitzen. Etwas Chiliflocken und Aprikosenmarmelade zugeben und Weißwein zugießen. Aprikosenspalten, dann Tomaten untermischen und kurz mitschwitzen lassen. Mit Salz und Pfeffer, etwas Ingwer und Orangenabrieb abschmecken.

Anrichten
Den Strudel in Stücke schneiden und mit dem Tomaten-Aprikosen-Chutney auf Tellern verteilen.

Michaela Hager wünscht Ihnen einen guten Appetit!


26