BR Fernsehen - Wir in Bayern


164

Wir in Bayern | Rezept Linsen-Kichererbsen-Dal mit knusprigen Fladen

Franzisca Jacobs stellt Ihnen ein echtes Soulfood vor: ein indisches Dal, eine Art Eintopf aus Kichererbsen, Linsen, Gemüse und verschiedenen Gewürzen, das sie mit frittierten Fladen und Hafer-Sauerrahm serviert.

Stand: 02.03.2021 | Archiv

Linsen-Kichererbsen-Dal mit knusprigen Fladen Format: PDF Größe: 173,62 KB

Für 4 Personen

Linsen-Kichererbsen-Dal

  • 200 g trockene rote Linsen
  • 300 g Kichererbsen aus der Dose oder Glas, abgetropft
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 mittelgroße Zwiebel, geschält, grob gewürfelt
  • 4 Zehen Knoblauch, geschält, grob gewürfelt
  • 2 Karotten, geschält, gleichmäßig klein gewürfelt
  • ½ kleine Knolle Sellerie, geschält, gleichmäßig klein gewürfelt
  • 2 TL Bockshornkleesamen
  • ½ TL Kardamom
  • 1 Sternanis
  • 1 cm Stück Ingwer, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 cm Stück Kurkuma, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Kumin (Kreuzkümmel), gemahlen
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch mit Öl in einem Topf anschwitzen. Kardamom, Bockshornklee, Sternanis, Ingwer und Kurkuma kurz mitschwitzen. Currypulver, Kumin und die Linsen zugeben und kurz heiß werden lassen, damit sich das Aroma entfaltet. Mit 250 ml der Gemüsebrühe ablöschen, dann die passierten Tomaten untermischen. Ein wenig mit Salz abschmecken, gut durchrühren, damit sich die Gewürze verteilen. Noch einmal 250 ml Brühe zugeben, einmal aufkochen lassen und dann 20 Minuten mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Die Kichererbsen, Karotte und Sellerie mit weiteren 200 ml Brühe in den Topf geben und 10 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dann den Deckel abnehmen. Bei Bedarf noch Brühe zugeben und noch 10-20 Minuten bei niedriger Hitze kochen, bis das Gemüse und die Linsen weich sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sauerrahm-Dip

  • 250 g veganer Sauerrahm, z. B. aus Hafer
  • Saft und Abrieb von 1 Zitrone
  • ca. 5 cm einer Gurke, über die Vierkantreibe gerieben
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Den Sauerrahm mit dem Saft der Zitrone, Salz und Pfeffer verrühren. Etwa die Hälfte des Zitronenabriebs und die geriebene Gurke dazugeben, unterrühren und 10 Minuten ziehen lassen. Nochmals abschmecken.

Tipp

Wer das Gericht nicht vegan mag, kann auch herkömmlichen Sauerrahm verwenden.

Knusprige Fladen (Papadam)

  • 150 g Mehl, Typ 405
  • ca. 8 EL Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 3 EL Brotgewürz (Koriandersamen, Fenchelsamen)
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung
Das Brotgewürz in einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwas anrösten und anschließend in einem Mörser fein zermahlen. Das Mehl in einer Schüssel mit dem Öl, Salz, Pfeffer, Muskat, dem Brotgewürz und 5 EL Wasser verkneten. Nach und nach noch mehr Wasser zugießen, so dass ein glatter, fester, nicht klebriger Teig entsteht. Gut durchkneten und 20 Minuten in Folie ruhen lassen. Das Öl in eine mittelgroße Pfanne geben, das Öl sollte ca. 2 cm tief in der Pfanne stehen, und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Den Teig in zehn etwa gleiche Stücke teilen und mit dem Nudelholz kleine, dünne Fladen ausrollen. Die Konsistenz des Teiges ist perfekt, wenn man ihn zum Ausrollen nicht zusätzlich bemehlen muss. Falls beim Ausrollen durch das grobe Gewürz Löcher entstehen, macht das gar nichts. Das Öl zum Frittieren sollte zwischen 140-150 Grad haben. Wenn man kein Thermometer hat, muss man sich einfach herantasten. Die Fladen vorsichtig hineinlegen, am besten jeden einzeln oder maximal zwei gleichzeitig frittieren. Den Ofen auf 100 Grad vorheizen und die fertigen Fladen darin zwischenzeitlich warmhalten, sie schmecken aber auch kalt wunderbar. Die Fladen sollten relativ schnell kleine Blasen werfen und sich etwas aufblähen. Mit einer Zange ein wenig hin und her bewegen und umdrehen. Von beiden Seiten knusprig braun werden lassen. Das geht relativ schnell, also unbedingt dabeibleiben! Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Anrichten
Linsen-Kichererbsen-Dal mit den knusprigen Fladen und dem Hafer-Sauerrahm auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Franzisca Jacobs wünscht einen guten Appetit!


164