BR Fernsehen - Wir in Bayern


33

Wir in Bayern | Rezept Lebkuchenhaus

Carola Deichl präsentiert Lebkuchen in einer ganz besonderen Form, als Lebkuchenhaus. Mit Back- und Bauanleitung unserer Konditorin bleibt das kein Hexenwerk. Backen, bauen und dekorieren - ein toller Spaß für Groß und Klein.

Stand: 08.12.2020 | Archiv

Lebkuchenhaus Format: PDF Größe: 447,65 KB

Lebkuchenteig

  • 600 g Mehl
  • 375 g Honig
  • 375 g brauner Zucker
  • 225 g Butter
  • 300 g Mandeln, gemahlen
  • 1 Ei, Größe L
  • 1,5 TL Zimt
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1,5 EL Kakao
  • etwas Zitronenabrieb

Zubereitung
Honig, Zucker und Butter in einem Topf schmelzen, etwas abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten zugeben und gründlich verkneten. Bei Bedarf etwas Mehl zugeben. Den Teig, luftdicht verpackt, mindestens einen Tag kühl ruhen lassen. Nach ausreichender Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Dicke von ca. 5 mm ausrollen.

Mithilfe der Skizzen (s. u.) alle Teile für das Lebkuchenhaus ausschneiden. Wer möchte, kann sich auch eine Schablone daraus basteln. Wir benötigen:
2 Dächer von je 16 x 23 cm
2 Seitenwände von je 17 x 11 cm
2 Giebelwände von je 16 x 21 cm, aus denen Dachgiebel und Wand ausgeschnitten werden.

Aus dem restlichen Teig lässt sich etwa ein quadratisches Fundament für das Häuschen ausschneiden und/oder Bäumchen gestalten und Plätzchen ausstechen, um das Dach oder die Seitenwände des Hauses zu dekorieren oder was ein Hexenhäuschen sonst noch so benötigt. Hier kann man gerne kreativ werden.

Die Einzelteile auf ein Backblech legen und weitere 30 Minuten kühl stellen. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Teile 20-30 Minuten backen, diese sollten auch in der Mitte fest sein. Plätzchen und andere Kleinteile am besten separat backen, da diese eine kürzere Backzeit benötigen, ca. 8-12 Minuten, je nach Größe.

Zuckerguss

  • 500 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß

Zubereitung
Den Puderzucker mit Eiweiß in der Küchenmaschine cremig aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.

Zusammensetzen des Lebkuchenhauses
Zuerst die Seitenwände des Häuschens auf das Fundament kleben. Wer kein Fundament hat, der klebt die Seitenteile an den Ecken aneinander, zum Stabilisieren ggfs. ein Glas oder eine Tasse verwenden, welche die Seitenwände stützen. Kurz etwas antrocknen lassen, danach das Dach aufkleben. Jetzt erstmal das Häuschen ca. 1 Stunde aushärten lassen.
Nun das Haus mit Zuckerguss ausgarnieren. Dann mit dem Dekorieren beginnen. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt! Ganz zum Schluss noch etwas "schneien" lassen und Puderzucker über das fertige Häuschen sieben.

Und hier die Maße fürs Lebkuchenhaus

Seitenwand

Giebelwand

Dach

Das gleiche Lebkuchenhaus unterschiedlich dekoriert

Carola Deichl wünscht viel Spaß beim Nachbacken!


33