BR Fernsehen - Wir in Bayern


127

Wir in Bayern | Rezept Kürbiskern-Zitronen-Makronen und Haselnuss-Kaffee-Makronen

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind, sondern auch die Zeit, Plätzchen zu backen. Franziska Schweiger verrät uns ihre Rezepte für Kürbiskern-Zitronen-Makronen und Makronen mit Haselnüssen und Kaffee.

Stand: 16.11.2020 12:56 Uhr | Archiv

Kürbiskern-Zitronen-Makronen und Haselnuss-Kaffee-Makronen Format: PDF Größe: 184,81 KB

Kürbiskern-Zitronen-Makronen

für 20-25 Stück

  • 200 g Kürbiskerne
  • 150 g Zucker
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Eiweiße, von Eiern Größe S (50 g )
  • 20-25 Backoblaten mit 4 cm Durchmesser

Zubereitung
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kürbiskerne fein mahlen und mit 130 g Zucker und der Zitronenschale mischen. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker und dem Zitronensaft zu steifem Schnee schlagen. Die Kürbiskernmischung vorsichtig unter den Eischnee heben. Jeweils einen gehäuften Teelöffel von der Makronenmasse abnehmen, als Häufchen auf eine Oblate setzen und etwas glatt streichen. Die Makronen auf das Backblech setzen und im Ofen auf der mittleren Schiene 12-14 Minuten backen.

Makronen mit Haselnüssen und Kaffee

ca. 35 Stück

  • 250 g gemahlene ungeschälte Haselnusskerne
  • 100 g Zartbitterkuvertüre (mindest. 60 % Kakaoanteil)
  • 4 Kardamomkapseln
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • Abrieb von 1 unbehandelten Orange
  • 6 g feiner frisch gemahlener Kaffee
  • 4 Eiweiß, von Eiern Größe L (140 g)
  • 100 g Zucker
  • ca. 35 Backoblaten von 4 cm Durchmesser

Zubereitung
Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Backpapier für mehrere Backbleche bereit halten. Für die Masse die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren leicht rösten, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Kuvertüre fein reiben und mit den gerösteten Nüssen mischen. Die Kardamomkapseln fein zerreiben und durchsieben. Die Marzipanrohmasse in Stücke schneiden und mit Kardamom, Orangenschale und Kaffee mischen. Ein Eiweiß mit einer Gabel untermischen, so dass eine geschmeidige Masse entsteht. Die restlichen Eiweiße steif schlagen und dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Ein Drittel des Eischnees mit einem Schneebesen unter die Marzipanmasse rühren. Den restlichen Eischnee und die Kuvertüre-Nuss-Mischung mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Mit zwei Teelöffeln von der Masse Häufchen auf die Oblaten setzen und auf die Bleche verteilen. Die Makronen im Ofen ca. 10 Minuten backen, ihr Kern sollte dann noch weich sein. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht Franzi Schweiger!


127