BR Fernsehen - Wir in Bayern


51

Wir in Bayern | Rezept Kohlrabi-Curry mit Orangenlauch und Soba-Nudeln

Werner Koslowski beweist wie vielseitig Kohlrabi sein kann. Er verarbeitet die unterschätze Knolle in ein Curry und benutzt den Kohlrabihohlkörper gleich als Teller. Dazu schmecken Orangenlauch und gebratene Soba-Nudeln.

Stand: 19.04.2021 17:53 Uhr | Archiv

Kohlrabi-Curry mit Orangenlauch und Soba-Nudeln Format: PDF Größe: 180,66 KB

Rezept für 4 Personen

Kohlrabi-Curry

  • 4 mittelgroße Kohlrabi
  • 200 ml Kokosmilch
  • 500 g frische Erbsen, alternativ: tiefgekühlte Erbsen
  • ½ TL Currypaste
  • Johannisbrotkernmehl zum Binden
  • ⅛ Ananas, geschält, in Würfel geschnitten, alternativ: Braeburn-Apfel
  • 1 kl. Bd. Koriander

Zubereitung
Vom Kohlrabi den Deckel abschneiden, etwas Grün dran lassen und den Rest schälen. Den Kohlrabi mit einem Kugel-Ausstecher aushöhlen, die Kugeln im Salzwasser blanchieren und die Hohlkörper weichkochen. Frische Erbsen pulen und ebenfalls blanchieren. Kokosmilch erhitzen und mit der Currypaste pikant abschmecken. Mit Johannisbrotkernmehl zur gewünschten Konsistenz abbinden. Koriander zupfen, einige Blätter zum Garnieren aufbewahren und die restlichen klein schneiden und zugeben. Kohlrabi, Erbsen und Ananas zur Soße geben. Zum Servieren das Gemüse in die Kohlrabihohlkörper füllen, mit Deckel verschließen und mit Koriander garnieren.

Soba-Nudeln

  • 100 g Soba-Nudeln
  • etwas Sesamöl zum Rösten
  • Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Nudeln kurz in Salzwasser kochen und dann abschrecken. In Sesamöl gleichmäßig anschwitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Japanische Soba Nudeln bestehen aus 100 % Buchweizen und sind normal glutenfrei. Im Handel sind aber auch welche zu kaufen, denen normales Mehl untergemischt ist, also die Zutatenliste gut lesen, wenn man sich glutenfrei ernähren muss. Alle anderen, die keine Soba Nudeln bekommen und auch nicht auf Glutenfreiheit achten müssen, können auch Mie-Asianudeln verwenden.

Orangenlauch

  • 2 kleine Stangen jungen Lauch
  • 1 EL Öl
  • Saft und Zesten von 1 Orange
  • etwas Puderzucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung
Den Lauch putzen, waschen und schräg in 3-4 cm große Stücke schneiden. Lauch in Butter anschwitzen. Orangenschale mit einem Zestenreißer schälen, Zesten zugeben und den Lauch mit etwas Puderzucker leicht karamellisieren lassen. Dabei immer wieder mit Orangensaft ablöschen und den Lauch so garen und glasieren.

Anrichten
Kohlrabi-Curry mit Orangenlauch und Soba Nudeln auf Tellern verteilen und gleich servieren.

Werner Koslowski wünscht Ihnen guten Appetit!


51