BR Fernsehen - Wir in Bayern


20

Wir in Bayern | Rezepte Gefüllte Kaninchenkeulen mit gebratenem Blaukraut

Zartem Kaninchenfleisch gibt Werner Koslowski mit Dörrpflaumen und Rosmarin ein ganz besonderes Aroma. Seine ausgehöhlten und gefüllten Keulen werden von einer Soße aus grünem Pfeffer und gebratenem Blaukraut ergänzt.

Stand: 02.03.2020 | Archiv

Gefüllte Kaninchenkeulen mit gebratenem Blaukraut Format: PDF Größe: 169,06 KB

Rezept für 4 Personen

Kaninchenkeule

  • 4 Kaninchenkeulen
  • 8 Dörrpflaumen
  • ein paar Rosmarinzweige zum Spicken
  • 2 junge Knoblauch
  • Kokosfett zum Braten
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Zahnstocher

Zubereitung
Kaninchenkeulen hohl auslösen und innen mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit den Dörrpflaumen füllen und mit einem Zahnstocher verschließen. Kaninchenkeulen mit Rosmarin spicken, mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Knoblauch halbieren und zugeben. Im 150 Grad vorgeheiztem Backofen bei Umluft ca. 20 Minuten braten, dann herausnehmen und rasten lassen.

Grüne Pfeffersoße

  • 50 g frischer grüner Pfeffer
  • 200 ml Weißwein
  • 3 Schalotten, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Dijonsenf
  • 3 Zweige frischer Estragon
  • 200 ml Rinderbrühe
  • 200 ml Sahne

Zubereitung
Den Pfeffer von der Rispe puhlen. Die Hälfte davon mit Weißwein, Schalotten, Lorbeer, Estragon und Dijonsenf kochen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Brühe zugießen und um die Hälfte reduzieren. Sahne zugeben und nochmals um die Hälfte reduzieren. Dann mixen, passieren und die restlichen Pfefferkörner als Einlage zugeben.

Blaukraut

  • 1 kleiner Kopf Blaukraut
  • etwas Kokosfett zum Braten
  • 4 EL Preiselbeeren
  • etwas Rotweinessig zum Ablöschen
  • Rinderbrühe zum Angießen
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Blaukraut in Spalten schneiden. Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und das Blaukraut darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Rotweinessig ablöschen. Brühe zugießen und mit geschlossenem Deckel schmoren. Kurz vor dem Servieren, Preiselbeeren zugeben und mit etwas Farbe glasieren. Ggf. noch etwas Essig oder Rinderbrühe nachgießen.

Anrichten
Gefüllte Kaninchenkeulen mit gebratenem Blaukraut und grüner Pfeffersoße auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Werner Koslowski wünscht Ihnen einen guten Appetit!


20