BR Fernsehen - Wir in Bayern


19

Rezept von Diana Burkel Kalbsroulade mit Bergkäse und zweierlei Blaukraut

Diana Burkel stellt Ihnen mit diesem Rezept eine Rouladen-Variante aus Kalbfleisch, Bergkäse und Kräutern vor. Dazu passt am besten Blaukraut mit frischem Orangenaroma und das gleich zweimal: gebraten und als Salat.

Stand: 17.03.2020 | Archiv

Kalbsroulade mit Bergkäse und zweierlei Blaukraut Format: PDF Größe: 151,71 KB

Rezept für 4 Personen

Kalbsroulade mit Bergkäse

  • 1 Bd. glatte Petersilie
  • 1 Handvoll Rucola, mit etwas Salz und Olivenöl mariniert
  • 8 Scheiben Bergkäse
  • 8 Scheiben Kalbshüfte á 60 g
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 5-10 hauchdünn geschnittene Schweinespeckscheiben
  • Salz
  • 3-4 EL Öl zum Braten
  • 4 kleine Zwiebeln, geviertelt
  • etwas Petersilie und Rucola, fein geschnitten

Zubereitung
Fleischscheiben unter Klarsichtfolie mit einem Fleischklopfer sanft plattieren. Die Schweinespeckscheiben. Das Fleisch auf der Oberseite mit etwas Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Dann mit einer Scheibe Schweinespeck, Käse und zuletzt Kräutern und Rucola belegen und aufrollen. Evtl. mit Holzstäbchen fixieren oder mit Küchenschnur binden. Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen.
In einem Bräter Öl kräftig erhitzen und das Fleisch darin rundum je nach Dicke 2–3 Minuten anbraten. Dann aus dem Bräter nehmen. Die Zwiebeln im gleichen Öl wie das Fleisch anbraten, die Rouladen wieder zugeben und im 120 Grad heißen Ofen bei Umluft 10 Minuten im Bräter nachgaren lassen. Restliche Kräuter und Rucola über die Zwiebeln geben und leicht salzen.

Gebratenes Blaukraut

  • 1 kleines Blaukraut
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Knoblauch
  • 200 ml Brühe
  • Abrieb einer Orange

Zubereitung
Das Kraut von den äußeren, eventuell verschmutzten oder beschädigten Blättern befreien, dann längs sorgfältig so halbieren, dass der Strunk exakt in der Mitte durchgeschnitten wird. Dann vierteln, eventuell achteln, je nach Größe, dabei wieder mitten durch den Strunk schneiden, dass alle Blätter noch gut zusammenhalten können.
Butter in eine große Pfanne geben. Die Kraut-Viertel mit einer Schnittseite hineinlegen und etwa 2 Minuten braten lassen, dann wenden und die andere Schnittseite ebenfalls braten. Dann salzen, Brühe und Knoblauch in die Pfanne geben, einen Deckel darauf setzen und fünf Minuten weich dünsten lassen

Blaukrautsalat

  • 1 Handvoll Blaukraut, feinst geschnitten
  • Saft von 1 Orange
  • Salz
  • Olivenöl

Zubereitung
Blaukraut mit Orangensaft, Salz und Olivenöl marinieren.

Anrichten
Kalbsroulade mit gebratenem Blaukraut und Blaukrautsalat auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Diana Burkel wünscht Ihnen guten Appetit!


19