BR Fernsehen - Wir in Bayern


19

Wir in Bayern | Rezepte Herbst-Ratatouille mit Kürbisnockerl

Andreas Geitl hat sich von einem französischen Ratatouille inspirieren lassen und interpretiert es herbstlich. Seine Zutaten: Karotten, Paprika, Zucchini, Kichererbsen und Birne. Dazu passen Nockerl aus Kürbis und Kartoffeln.

Stand: 28.11.2018

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 158,61 KB

Rezept für 4 Personen

Herbst-Ratatouille

  • 100 g Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, fein gewürfelt
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 EL Ingwer, in feine Blättchen geschnitten
  • 1 kleine frische Chilischote, in kleine Ringe geschnitten
  • 150 g Karotten, gelb, geschält, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 150 g Karotten, orange, geschält, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 150 g Paprika, gewaschen, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 150 g Stangensellerie, gewaschen, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 150 g Zucchini, gewaschen, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 150 g Kichererbsen, gekocht
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 1 EL Balsamicoessig
  • 400 g geschälte Tomaten (Konserve)
  • 2 Birnen
  • Saft von ½ Zitrone
  • 2 EL Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Birne in ca. 1 cm große Stücke schneiden, mit Honig und Zitrone marinieren. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl anbraten, das Gemüse der Reihe nach zugeben. Salzen und pfeffern, dann Ingwer und Chili untermischen. Alles anbraten, danach die geschälten Tomaten zugeben. Das Ratatouille etwa 8-12 Minuten gar schmoren. Das Gemüse soll weich, aber nicht matschig sein. Zum Schluss die Birnen untermengen und das Ganze mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Balsamicoessig abschmecken.

Tipp

Selbstverständlich lassen sich auch andere Gemüsesorten für das herbstliche Ratatouille verwenden, das aufgewärmt fast noch besser schmeckt, auch wenn es dann nicht mehr so schön ausschaut, wie frisch gekocht.

Kürbisnockerl

  • 500 g Kartoffeln, geschält
  • 1 kg Hokkaido-Kürbis
  • ca. 250 ml Sahne
  • ca. 1 TL Kurkuma
  • ca. ½ TL Raz el Hanout
  • 100 g Parmesan, frisch gemahlen
  • 50 g Kürbiskerne, geröstet, etwas gehackt
  • 1 TL Kürbiskernöl

Zubereitung
Hokkaido waschen, halbieren, entkernen und etwas zerkleinern. Kartoffeln in Salzwasser garen und dann Wasser abschütten. Kürbis in Butter anbraten und mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Raz el Hanout würzen. Sahne zugießen und den Kürbis ca. zehn Minuten in der Sahne weich garen. Jetzt mit dem Pürierstab zu einem festen Püree verarbeiten. Kartoffeln mit Hilfe einer Kartoffelpresse oder mit dem Kartoffelstampfer zerkleinern und mit dem Kürbispüree vermengen. Geriebenen Parmesan zugeben. Die Nockerlmasse mit Kürbiskernöl und gestoßenen Kürbiskernen verfeinern, final abschmecken. Mit einem oder auch zwei Esslöffeln Nockerl abstechen.

Anrichten
Das Herbst-Ratatouille in Tellern verteilen und die Kürbisnockerl darauf anrichten.

Andreas Geitl wünscht Ihnen einen guten Appetit!


19