BR Fernsehen - Wir in Bayern


17

Wir in Bayern | Rezepte Hackfleisch-Empanadas mit Stachelbeer-Chutney

Franzisca Jacobs hat diesmal spanische Teigtaschen im Angebot. Ihre "Empanadas" werden aus Mürbteig gemacht und mit einer Hackfleisch-Frischkäse-Masse gefüllt. Dazu kombiniert sie Stachelbeer-Chutney und Spinatsalat.

Stand: 27.05.2019

Hackfleisch-Empanadas mit Stachelbeer-Chutney | Bild: BR

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 165,95 KB

Rezept für 4 Personen

Mürbteig

  • 300 g Mehl
  • 100 g Butter, in kleine Würfel geschnitten, nicht zimmerwarm, aber auch nicht ganz Kühlschrank kalt
  • 100 g Schweineschmalz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Schuss Wasser
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung
Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel verkneten, bis ein homogener Teig entstanden ist. Wenn nötig, eventuell noch etwas Mehl zugeben. Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Folie gewickelt ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Füllung

  • 700 g Hack
  • 3 Zwiebeln, geschält, gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, gewürfelt
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Paprikapulver, Zimt
  • 200 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung
Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, das Hackfleisch zugeben und bräunen lassen. Je weniger man rührt, desto schneller geht es, das Fleisch nur ab und zu etwas wenden. Tomatenmark und Paprikapulver unterrühren. Alles mit Salz, Pfeffer, Zucker und einer kleinen Prise Zimt würzen und solange weiter braten, bis die Hackfleischmasse ganz trocken und bröselig ist. Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Wenn die Masse ganz kalt ist, den Ziegenkäse untermischen und lange und gut verrühren. Der Ziegenkäse dient als Kleber, damit das Hackfleisch nicht auseinander bröselt, aber auch nicht zu nass ist.

Und

  • 1 Ei
  • 1 Schuss Sahne

Füllen Empanadas
Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine lange Bahn ausrollen und Quadrate von ca. 15 cm Seitenlänge schneiden. Den Ofen auf 250 Grad Umluft vorheizen. Das Ei verquirlen und die Quadrate damit einstreichen. In die Mitte des Teiges je einen guten Löffel Hackfleischmasse geben, in Form drücken und den Teig diagonal zusammenfalten, die Ränder festdrücken. Die entstandenen Teigtaschen auf ein Backpapier legen, das restliche Ei mit einem Schuss Sahne vermischen und die Taschen damit bestreichen. Etwa 15 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.

Stachelbeer-Chutney

  • 5 große Schalotten, geschält
  • 700 g Stachelbeeren, tiefgefroren oder frisch, je nach Saison
  • 100 g Senfsaat
  • 10 ml Wasser
  • 50 ml Weißweinessig
  • 2 EL brauner Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Das Wasser mit dem Essig aufkochen, die Senfsaat zugeben, 2-3 Minuten köcheln lassen, den Herd ausschalten und alles ziehen lassen. Schalotten längs halbieren und längs in feine Streifen schneiden, in Öl in einem Topf anschwitzen und leicht anbräunen. Mit braunem Zucker bestreuen, rühren und karamellisieren lassen. Die Stachelbeeren zugeben, salzen und mit relativ viel Pfeffer würzen, das Ganze sollte eine leichte Pfefferschärfe haben. Etwas einkochen lassen, bis die Masse langsam dicklich wird. Die Senfsaat durch ein Sieb abschütten, zugeben und kurz mitkochen lassen.

Spinatsalat

  • 200 g junger Blattspinat
  • 100 g Olivenöl
  • 45 g Apfelessig
  • 20 g scharfer Senf
  • 15 g Ahornsirup oder Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Alle Zutaten für das Dressing in ein Glas mit Schraubverschluss geben und gut schütteln. Den Spinatsalat damit marinieren.

Anrichten
Hackfleisch-Empanadas mit Stachelbeer-Chutney und Spinatsalat auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Franzisca Jacobs wünscht einen guten Appetit!


17