BR Fernsehen - Wir in Bayern


15

Wir in Bayern | Rezept Gewürzgnocchi mit Kürbis und Quitten

Werner Koslowski feiert Weihnachten fleischlos. Den Kartoffelteig seiner Gnocchi verfeinert er mit Harissa, einem nordafrikanischen Gewürz aus Chili, Kreuzkümmel, Koriandersamen und Knoblauch. Dazu passen Ofenkürbis und Quitten.

Stand: 11.12.2020 13:28 Uhr | Archiv

Gewürzgnocchi mit Kürbis und Quitten Format: PDF Größe: 171,86 KB

Rezept für 4 Personen

Gnocchi

  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 75 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, Harissa (nordafrikanisches Gewürz)

Zubereitung
Kartoffeln schälen und gar kochen. Danach im Ofen ausdämpfen lassen und dann durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Salz, Pfeffer und Harissa würzen, Ei und Mehl zugeben und alles gut vermischen. Kartoffelmehl auf ein Brett geben, den Kartoffelteig zu einer Rolle formen und mit einem Messer oder Teigschaber Gnocchi abstechen. Ins schon kochende Salzwasser geben. Wenn die Gnocchi oben schwimmen, abschöpfen und erkalten lassen.

Kürbis

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • Sojasoße
  • Sesamöl
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kürbis halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Spalten mit Sojasoße, Sesamöl, Salz und Pfeffer würzen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und im Ofen ca. 13 Minuten backen.

Quitten

  • 1 kleine Ingwerwurzel, geschält, in Scheiben geschnitten
  • 250 ml Weißwein
  • Saft von 1 Zitrone
  • 50 g Zucker
  • Salz nach Belieben
  • Lorbeer, Wacholder, weiße Pfefferkörner
  • 1 Zimtstange
  • 2 Quitten

Zubereitung
Weißwein mit Ingwer, Zitronensaft, Zucker, Salz und den Gewürzen zum Kochen bringen. Die Quitten schälen, entkernen, in Stücke schneiden und im Sud ca. 20 Minuten gar kochen.

Dekor

  • etwas Butter zum Schwenken
  • etwas Parmesan, gerieben
  • ggf. Gojibeeren

Anrichten
Gnocchi zum Anrichten in etwas Butter anschwenken. Nach Belieben Quittenstücke dazu geben und mit etwas Butter binden. Die Kürbisspalten rund auf den Tellern anrichten, Gnocchi und Quittenstücke in den Kürbisring füllen. Mit etwas Parmesan bestreuen und wer möchte ggf. mit Gojibeeren garnieren.

Werner Koslowski wünscht Ihnen guten Appetit!


15