BR Fernsehen - Wir in Bayern


4

Andreas Geitl kocht auf der BR-Radltour Bad Gögginer Gemüse-Antipasti

Andreas Geitl bereitet würzige Gemüse-Antipasti nach Bad Gögginer Art zu. In einem Honig-Weißbier-Dressing mariniert, mit römischer Polentasoße und einer Garnitur aus Parmesan, eignet sich dieses Rezept für warme Sommertage.

Stand: 24.07.2018

Andreas Geitl | Bild: Wir in Bayern

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 133,99 KB

Rezept für 4 bis 6 Personen

Gemüse-Antipasti

  • 200 g Zucchini, gewaschen
  • 200 g Paprika, bunt, entkernt, geviertelt
  • 100 g Gelbe Rüben, geschält
  • 200 g Fenchel, gewaschen, geputzt
  • 100 g Schwammerl der Saison
  • 200 g Eiertomaten, in Scheiben geschnitten
  • 2 Salbei- und Rosmarinzweige
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Curry, Chiliflocken

Zubereitung
Zucchini, Gelbe Rüben und Fenchel schräg in etwa 1 cm dünne Scheiben schneiden. Schwammerl putzen und ggf. waschen. Gemüse und Schwammerl in einer großen Pfanne in reichlich Olivenöl braten, Salbei und Rosmarin mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili würzen; Zucchini leicht mit Curry würzen. Das Gemüse sollte bissfest bleiben. Gemüse aus der Pfanne nehmen und zusammen mit den Tomatenscheiben anrichten.

Tipp

Selbstverständlich eignen sich auch andere Gemüsesorten für diese Zubereitungsart.

Honig-Weißbier-Dressing

  • 100 ml Weißbier
  • 2 TL Senf, scharf
  • 400 ml Olivenöl
  • 50 ml Balsamicoessig
  • 2 EL Honig
  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Zubereitung
Alle Zutaten für das Dressing gut verrühren, pikant abschmecken und die noch warme Gemüse-Antipasti damit marinieren.

Römische Polentasoße

  • 50 g Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 100 g Polenta
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Weißwein
  • 100 ml Olivenöl
  • Abrieb von 1 Zitrone
  • 50 g Parmesan
  • 100 g Parmesan am Stück
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

Zubereitung
Schalotten- und Knoblauchwürfel in etwa der Hälfte des Olivenöls anbraten. Gemüsebrühe und Weißwein zugießen, kurz aufkochen und dann Polenta unter Rühren einrieseln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und einer Prise Kreuzkümmel würzen. Zuletzt Parmesan und das restliche Olivenöl unterrühren und nochmal abschmecken.

Garnitur

  • Rucola
  • Parmesan, in kleine Ecken gebrochen

Anrichten
Die noch lauwarmen Gemüse-Antipasti auf der römischen Polentasoße anrichten, mit Parmesaneckerl und Rucola garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Andreas Geitl!


4