BR Fernsehen - Wir in Bayern


14

Wir in Bayern | Rezepte Geflügelragout mit Linsenrisotto und Pfifferlingen

Alfred Fahr kombiniert einen Klassiker mit zwei "unklassischen" Beilagen: Sein Geflügelragout in raffinierter Weißweinsoße bekommt als Partner ein aromatisches Linsenrisotto und gebratene Pfifferlinge.

Stand: 18.06.2019 | Archiv

Rezept für 4 Personen

Geflügelragout mit Linsenrisotto und Pfifferlingen Format: PDF Größe: 156,7 KB

Geflügelragout

  • 1 Masthähnchen oder anderes Geflügel
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 1 mittlere Karotte
  • 50 g Knollensellerie
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker
  • 100 ml Weißwein
  • 1 l Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Pimentkörner, gestoßen
  • 10 Pfefferkörner, gestoßen
  • 1 EL Steinsalz
  • 1 EL Speisestärke oder Mehl
  • 30 ml Portwein
  • 1 EL Schnittlauch, fein geschnitten

Zubereitung
Das Hähnchenfleisch von den Knochen ablösen, in walnussgroße Stücke schneiden und kühl stellen. Die Hähnchenknochen auf Daumengröße klein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Knochen zugeben und bei mittlerer Hitze etwas anbraten. Karotten, Zwiebel und Sellerie in walnussgroße Stücke schneiden und ebenfalls mit anbraten. Das Tomatenmark zugeben ebenfalls etwas rösten lassen. Weißwein und Wasser zugießen. Lorbeerblatt, Piment, Pfefferkörner und Salz zugeben und das Ganze eine Stunde leise köcheln lassen. Die Soße danach durch ein feines Sieb passieren und wiederaufkochen. Das Stärkemehl mit dem Rotwein verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Dann Herd zurückschalten und die Soße ziehen lassen. Das Hähnchenfleisch mit etwas Salz und Pfeffer würzen und in einer vorgeheizten Pfanne mit etwas Rapsöl kurz und kräftig anbraten. Das Fleisch in die Soße geben und das Ganze 10 Minuten ziehen lassen. Den Bratensatz aus der Pfanne mit etwas Weißwein oder Portwein ablöschen und dies ebenfalls in die Soße geben. Zum Schluss den Schnittlauch untermischen.

Linsenrisotto

  • 200 g bunte Linsen
  • 2 EL Rapsöl
  • 150 g Rundkornreis
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 100 g kleine Gemüsewürfel von Karotte und Sellerie
  • 1 EL Petersilie, fein geschnitten
  • ½ EL Kräuter, fein geschnitten (z.B. Thymian, Rosmarin, Koriander)
  • 1 Prise Currypulver
  • 1 TL Steinsalz
  • 2-3 Prisen Pfeffer, frisch gemahlen
  • ½ Paprika, klein gewürfelt

Zubereitung
Die Linsen in reichlich Wasser über Nacht einweichen. Danach im Einweichwasser aufkochen und leise kochen lassen bis die Linsen weich sind. Den Reis im Rapsöl rösten, bis er nussig duftet, dann mit der Gemüsebrühe aufgießen, die Gemüsewürfel und das Currypulver zugeben und ziehen lassen bis alles gar ist. Zum Schluss Reis und Linsen vermengen, Kräuter und Paprikawürfel zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Für ein vitaleres Gericht können auch Linsenkeimlinge verwendet werden. Diese nur abspülen und mit den Paprikawürfeln unter den heißen Reis mengen.

Pfifferlinge

  • 500 g Pfifferlinge
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Schalotten, geschält, fein gewürfelt
  • ½ TL Steinsalz
  • 1 Prise Muskatnuss, fein gerieben
  • 2-3 Prisen Pfeffer, gemahlen
  • 1 EL Schnittlauch, fein geschnitten

Zubereitung
Die Pfifferlinge gründlich von Sand, Laub etc. säubern. Dann in einer Pfanne mit dem Butterschmalz kräftig anbraten. Die Schalotten zugeben und kurz mitbraten. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und zum Schluss den Schnittlauch untermengen.

Anrichten
Das Geflügelragout mit dem Linsenrisotto auf Tellern verteilen und die gebratenen Pilze anlegen.

Alfred Fahr wünscht Ihnen guten Appetit!


14