BR Fernsehen - Wir in Bayern


28

Wir in Bayern | Rezepte Gebackenes Kokoshähnchen mit Gewürzlinsen

Für sein Kokoshähnchen überzieht Ali Güngörmüş Brustfilets mit einem Panko-Kokosraspel-Mantel, der nach dem Frittieren zu einer knusprige Kruste wird. Dazu gibt es orientalische Gewürzlinsen und Mangold mit Orangenvinaigrette.

Stand: 05.03.2020 | Archiv

Gebackenes Kokoshähnchen mit Gewürzlinsen | Bild: BR

Gebackenes Kokoshähnchen mit Gewürzlinsen Format: PDF Größe: 234,64 KB

Rezept für 4 Personen

Orangenvinaigrette

  • 1 TL Zucker
  • 300 ml Orangensaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Saft von ½ Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Babymangold

Zubereitung
Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen und mit dem Orangensaft ablöschen. Das Lorbeerblatt zugeben und den Saft auf 100 ml einkochen lassen. Das Lorbeerblatt herausnehmen, den Saft mit Salz und Zitronensaft abschmecken und das Olivenöl unterschlagen. Die Mangoldblätter mit der Vinaigrette marinieren.

Gewürzlinsen

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 70 g Belugalinsen
  • ½ TL Anapurna-Currypulver
  • ½ TL Ras el-Hanout
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 300 ml Gemüsefond
  • 1 TL Speisestärke
  • 30 g kalte Butter
  • 1 Bd. Petersilie
  • Salz

Zubereitung
Schalotte und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und beides darin langsam anschwitzen. Linsen, Currypulver und Ras el-Hanout zugeben und mitschwitzen lassen. Mit dem Essig ablöschen, diesen vollkommen verkochen lassen und mit dem Fond auffüllen. Die Linsen sachte köcheln lassen, bis sie weich sind, falls nötig weiteren Fond zugeben. Die Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser anrühren und unter Rühren zu den köchelnden Linsen geben. Die kalte Butter klein würfeln und zufügen. Die Linsen jetzt nicht mehr kochen lassen. Die Petersilie fein schneiden und zugeben. Die Linsen mit Salz abschmecken. Wichtig ist, dass erst zum Schluss gesalzen wird, ansonsten verlängert sich die Garzeit erheblich.

Kokoshähnchen

  • 2 Hähnchenbrustfilets ohne Haut
  • Salz
  • 100 g Panko (jap. Paniermehl)
  • 100 g Kokosraspeln
  • 2 Eier
  • 2 EL Mehl
  • 500 ml Sonnenblumenöl zum Frittieren

Zubereitung
Das Fleisch in 2 cm dicke Scheiben schneiden und salzen. Panko und Kokosraspeln auf einem Teller mischen, die Eier in einem tiefen Teller verquirlen und das Mehl auf einen dritten Teller geben. Die Hähnchenscheiben zuerst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und abschließend mit der Panko-Kokos-Mischung panieren. Das Sonnenblumenöl auf 170 Grad erhitzen und das Fleisch darin 3-4 Minuten frittieren. Das Fett darf nicht zu heiß sein, da die Panade sonst verbrennt.

Tipp

Für eine andere Note können Sie das Hähnchen auch klassisch mit Mehl, Ei und Semmelbröseln panieren oder Sie geben etwas gerösteten Sesam unter die Panade.

Anrichten
Gebackenes Kokoshähnchen, Mangold mit Orangenvinaigrette und Gewürzlinsen auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ali Güngörmüş!


28