BR Fernsehen - Wir in Bayern


15

Wir in Bayern | Rezepte Entenbrust mit Aprikosensoße und Curryknödel

Aprikosen harmonieren mit ihrer feinen Süße ausgezeichnet mit Geflügel. Das schätzt auch Andreas Geitl und hat sich zu seiner rosa gebratenen Entenbrust eine scharf-süße Aprikosensoße und einen raffinierten Curryknödel ausgedacht.

Stand: 02.07.2019 | Archiv

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 116,42 KB

für 4-6 Personen

Entenbrust

  • 4 Flugentenbrüste von je ca. 200 g
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Pflanzenöl

Zubereitung
Entenbrust salzen, pfeffern und in ganz wenig Öl mit der Hautseite nach unten in eine kalte Pfanne legen. Pfanne erst jetzt erhitzen und die Hautseite knusprig anbraten. Fleischseite nur kurz anbraten. In den auf 160 Grad vorgeheizten Ofen schieben, überwiegend auf der Hautseite ca. 12 Minuten rosa braten, danach aus der Pfanne nehmen und mindestens 10 Minuten ruhen lassen.

Aprikosensoße

  • 50 g Schalotten, fein gewürfelt
  • 50 g Aprikosen, getrocknet
  • 1 EL Aprikosenmarmelade
  • Saft von 1 Zitrone
  • 300 ml Geflügel-Bratensoße
  • ½ Chilischote (oder getrocknete Flocken)
  • 1 Spritzer Sojasoße
  • 1 Spritzer Aprikosenschnaps
  • 1 TL Speisestärke

Zubereitung
Schalotten und getrocknete Aprikosen in dem ausgetretenen Entenfett anbraten, Aprikosenmarmelade zugeben und mit Zitronensaft ablöschen. Chili zugeben und etwas Geflügelbratensoße zugießen. Das Ganze etwa 2 Minuten kochen lassen. Soße mit etwas Sojasoße und einem Spritzer (oder auch zwei) Aprikosenschnaps abschmecken. Soße nach Bedarf und Wunsch leicht mit angerührter Speisestärke binden.

Curryknödel

  • 600 g Pellkartoffeln vom Vortag, geschält
  • 80 g Kartoffelstärke
  • 40 g Grieß
  • 2 Eigelb
  • 80 g Stangensellerie, klein gewürfelt
  • Salz
  • ca. 2 TL Curry
  • ca. 1 TL Thaicurrypaste, grün oder rot
  • 1 TL Curcuma (Gelbwurz, für die Farbe)
  • 1 TL Kartoffelstärke zum Kochen der Knödel
  • 2 l Salzwasser

Zubereitung
Für den Kartoffelknödelteig geriebene Kartoffeln mit Grieß, Mehl, Kartoffelstärke, Salz, Eigelb, Selleriewürfel, Curry, Thaicurrypaste und Curcuma gut vermengen, bis ein geschmeidiger griffiger Teig entstanden ist. Knödel in gewünschter Größe, ich empfehle ca. 50 g, formen. Salzwasser mit angerührter Kartoffelstärke leicht binden. Knödel einlegen, einmal aufkochen lassen und 20 Minuten ziehen lassen.

Garnitur

  • 300 g frische Aprikosen
  • 1 Stück Butter
  • 1 TL Honig
  • 1 TL weißer Balsamico

Zubereitung
Aprikosen in Stücke schneiden und in etwas Butter in der Pfanne schwenken. Mit Honig und Balsamico abschmecken.

Anrichten
Entenbrust ggf. nochmals kurz erwärmen, in Scheiben schneiden und auf etwas Aprikosensoße anrichten. Curryknödel anlegen und mit den frischen Aprikosen garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Andreas Geitl!


15