BR Fernsehen - Wir in Bayern


64

Wir in Bayern | Rezept Coq au Vin mit Vanillespaghetti

Andreas Geitl hat den französischen Klassiker "Coq au Vin" neu interpretiert. Sein Hähnchen in Rotweinsoße serviert er mit glasierten Perlzwiebeln und einer ganz besonderen Beilage: Vanillespaghetti.

Stand: 06.04.2021 14:53 Uhr | Archiv

Coq au Vin mit Vanillespaghetti Format: PDF Größe: 179,56 KB

Rezept für 4 Personen

Coq au Vin

  • 1 Gockl (Hähnchen) von ca. 1200-1400 g oder 4 Hendlkeulen von ca. 250-300 g
  • Salz, Pfeffer
  • 20 g Butterschmalz zum Anbraten
  • 100 g Schalotten
  • 100 g Knollensellerie
  • 100 g Karotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL Pfefferkörner schwarz
  • 1 EL getrocknete Pilze, wie z. B. Champignons, Mischpilze (alles geht)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Thymian, getrocknet oder 2 Zweige, frisch
  • 500 ml kräftiger Rotwein (oder alkoholfreier Rotwein)
  • ca. 600 ml Geflügelgrundsoße oder Brühe
  • 1 TL Speisestärke
  • Optional: 20 ml Cognac (kann man auch weglassen)

Zubereitung
Schalotten halbieren, Sellerie und Karotten in mundgerechte Stücke teilen. Den Gockel in 4 oder 8 Teile schneiden. Gockelteile oder die fertig gekauften Hendlkeulen salzen und pfeffern. Die Geflügelteile überwiegend auf der Hautseite in Butterschmalz anbraten und dann aus der Pfanne nehmen. Schalotten, Karotten, Sellerie und Knoblauch in der Pfanne anbraten. Tomatenmark zugeben und kurz mitbraten. Piment, Pfeffer, Lorbeer, getrocknete Pilze und Thymian zugeben und alles mit Rotwein und Geflügelbrühe auffüllen. Die Geflügelteile in einer passenden, feuerfesten Form platzieren und mit dem Soßenansatz auffüllen. Auf dem Herd einmal aufkochen, danach im Ofen bei etwa 170 Grad Umluft ca. 30-40 Minuten gar schmoren. Dass das Fleisch gar ist, erkennt man daran, dass beim Einstechen am Gelenk kein roter Saft mehr austritt. Geflügelteile aus der Form nehmen, die Soße passieren und auf die gewünschte Menge einkochen. Rotweinsoße mit in Wasser angerührter Speisestärke leicht binden. Mit Salz, Pfeffer und, wer möchte, mit einem Schuss Cognac verfeinern.

Glasierte Perlzwiebeln

  • 100 g Perlzwiebeln
  • 20 g Butter
  • Salz, Pfeffer aus Mühle
  • 200 ml Apfelsaft

Zubereitung
Die geschälten Perlzwiebeln in Butter glasieren. Dann salzen, mit Apfelsaft ablöschen und etwa 10 Minuten kochen, bis die Perlzwiebeln gar sind und die Flüssigkeit fast verschwunden ist. Mit frischem Pfeffer und ggf. noch einer Prise Salz abschmecken.

Vanillespaghetti

  • 250 g Spaghetti
  • Salz
  • 40 g Butter
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • Abrieb von ½ Bio-Zitrone
  • Salz, Cayennepfeffer

Zubereitung
Spaghetti zwei Minuten weniger als nach Packungsempfehlung kochen. Abschütten und etwa 100 ml Nudelwasser zurückbehalten. Nudelwasser in eine Pfanne geben, Butter darin schmelzen und das Vanillemark zugeben. Dann den frischen Zitronenabrieb zugeben. Spaghetti darin schwenken. Mit Salz und einer Prise Cayennepfeffer abschmecken.

Anrichten
Coq au Vin mit Vanillespaghetti, glasierten Perlzwiebeln und reichlich Soße auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Andreas Geitl!


64