BR Fernsehen - Wir in Bayern


39

Rezept von Franzisca Jacobs Bärlauch-Gnocchi mit Tomatenragout

Selbstgemachte Gnocchi schmecken einfach viel besser als gekaufte! Franzisca Jacobs hat sich diesmal eine Variante mit frischem Bärlauch ausgedacht. Als Begleitung schlägt Franzi ein aromatisches Tomatenragout und Mozzarella vor.

Stand: 25.04.2018

Bärlauch-Gnocchi mit Tomatenragout | Bild: BR

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 156,22 KB

Rezept für 4 Personen

Bärlauch-Gnocchi

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 5 Zweige Basilikum
  • 100 g Bärlauch
  • 50 g Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung
Kartoffeln mit Schale in Salzwasser weich kochen. Inzwischen den Bärlauch mit Basilikum, Olivenöl, einem Ei, Salz, Pfeffer und Muskat zu einer glatten Masse mixen. Sobald die Kartoffeln weich sind, das Wasser abgießen, schälen, ausgebreitet ein paar Minuten ausdampfen lassen und durch eine Kartoffelpresse in eine große Schüssel drücken. Wenn die Kartoffeln nur noch handwarm sind, das restliche Ei, Eigelb, Mehl und die Hälfte der Bärlauchmasse zugeben. Alles gut zu einem glatten, kompakten Teig verkneten. Dann die restliche Bärlauchmasse zugeben und, falls der Teig dann noch zu klebrig/flüssig ist, noch etwas Mehl dazu nehmen. Es müssen sich in der Hand kleine Bällchen formen lassen, dann ist der Teig perfekt. Einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Den Gnocchiteig in der angefeuchteten Handfläche zu Bällchen in der Größe der Mozzarellakugeln formen. Wenn das Wasser kocht, hineingeben und 2-3 Minuten leicht simmernd kochen lassen. Am besten den Teig auf zweimal abkochen, nicht alle Gnocchis zusammen ins Wasser werfen, da die Temperatur dann zu schnell absinkt und die Gnocchis nicht genug Bewegungsfreiheit haben.

Tipp

Bei Rezepten mit gekochten Teigmassen (Knödel, Gnocchi, Spätzle, Nudeln etc.) immer erst eine kleine Menge ins Wasser geben und testen, ob der Teig hält und schmeckt.

Tomatenragout

  • 1 Knoblauchzehe, geschält, fein gewürfelt
  • 1 kleine Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 4 große Tomaten, in grobe Würfel geschnitten
  • 1 Schuss Weißwein
  • Salz, Zucker, Pfeffer
  • einige Blätter Oregano und Thymian
  • Olivenöl

Zubereitung
Knoblauch und Zwiebel in etwas Olivenöl in einem kleinen Topf anbräunen, mit Zucker kurz karamellisieren und mit dem Weißwein ablöschen. Die Hälfte der Tomaten zu den Zwiebeln geben und ein paar Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian abschmecken. Den Rest der Tomaten zugeben, einmal kurz erhitzen, vorsichtig umrühren und vom Herd nehmen. Das Ragout nicht zu lange kochen, es soll noch stückig sein und frisch schmecken.

Garnitur

  • 1-2 Packungen Mozzarella (Mini Kügelchen), raumtemperiert
  • einige schöne Blätter Basilikum

Anrichten
Bärlauch-Gnocchi zusammen mit Ragout und Mozzarellakugeln in tiefen Tellern anrichten und mit etwas frischem Basilikum garnieren.

Franzisca Jacobs wünscht einen guten Appetit!


39