BR Fernsehen - Wir in Bayern


13

Wir in Bayern | Rezepte Variationen vom Rettich mit Aprikosenchutney

Aus eins mach drei. Bei ihren Variationen vom Rettich macht Diana Burkel aus dem Gemüse ein Aromaöl, ein Püree und eingelegtes Gemüse. Zu diesen unterschiedlichen Texturen gibt es ein Chutney aus getrockneten Aprikosen.

Stand: 01.04.2019

Variationen vom Rettich mit Aprikosenchutney | Bild: Nico Hilebrand-Thorbecke

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 156,67 KB

Rezept für 4 Personen

Variationen vom Rettich

Rettich-Aromaöl

  • ½ Rettich, gewaschen, geschält
  • 150 ml Öl
  • Saft und Schale von ¼ Zitrone
  • 5 Kapseln Kardamom
  • 5 Sternanis
  • 1 TL Ingwer
  • 1 TL Knoblauch

Zubereitung
Vier Zentimeter von einem Rettich abschneiden. Für das Rettich-Aromaöl Kardamom und Sternanis anstoßen, in einem kleinen Töpfchen rösten und alles mit Öl aufgießen. Ingwer, Knoblauch, Zitronensaft und -schale zum Öl geben und alles erwärmen. Dann den Rettich einlegen und kochen.

Variation 2: Rettich-Püree

  • ½ Rettich, gewaschen, geschält
  • 1 EL Curry
  • Salz, Zucker

Zubereitung
Ein paar geschälte Stücke kochen. Sobald alles weich genug ist, in einen Mixer geben, mit Curry, Salz, Zucker abschmecken und pürieren. Je nach Konsistenz etwas Blanchierwasser bzw. - wer mag - etwas Sahne zugeben und mit aufrühren.

Variation 3: Eingelegter Rettich

  • 1 Rettich, gewaschen, geschält
  • 100 ml Rote-Bete-Saft
  • 1 Knoblauchzehe, angedrückt
  • 3 EL Essig

Zubereitung
Einen Teil des Rettichs mit einem Schäler in dünne Streifen hobeln und zum späteren Einlegen zur Seite stellen. Rote-Bete-Saft mit Essig, Salz, Zucker und Knoblauch sauer abschmecken und aufkochen, dann die Streifen darin einlegen.

Aprikosen-Chutney

  • 12 getrocknete Aprikosen, über Nacht in Orangensaft eingelegt
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Ingwer

Zubereitung
Zwiebel anbraten, die gewürfelten Aprikosen mit dem Saft dazu geben und alles dick einkochen. Zuletzt den Ingwer dazugeben.

Garnitur

  • 1 Handvoll Rettich-Sprossen

Anrichten
Die Variationen vom Rettich auf Tellern verteilen und mit dem Aprikosen-Chutney anrichten. Wer möchte, mit Rettich-Sprossen garnieren.

Tipp

Wer möchte, kann auch gerne das Rettichgrün in der Pfanne mit einem Spritzer Öl anbraten und leicht salzen. Und ebenfalls als Garnitur verwenden.

Diana Burkel wünscht Ihnen einen guten Appetit!


13