BR Fernsehen - Wir in Bayern


49

Wir in Bayern | Rezepte Pikante Fleischpflanzerl mit Szegediner Kraut

Michaela Hager gibt ihren Fleischpflanzerln eine spezielle, pikante Note. Zum gemischten Hackfleisch kommen Chili, Zitronenabrieb und Petersilie. Auch die Beilage ist herzhaft: Szegediner Kraut mit geschmorten Paprikawürfeln.

Stand: 21.02.2020 | Archiv

Pikante Fleischpflanzerl mit Szegediner Kraut | Bild: BR

Pikante Fleischpflanzerl mit Szegediner Kraut Format: PDF Größe: 152,92 KB

für 6 Personen

Fleischpflanzerl

  • 1 Semmel vom Vortag
  • 1 kg Hackfleisch (Schwein, Kalb)
  • 120 g Zwiebel, geschält, gewürfelt
  • 30 g Butter
  • etwas Chiliflocken
  • ½ Knoblauchzehe, geschält, fein geschnitten
  • 2 Eier
  • 60 ml Sahne
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 EL Petersilie, Blätter, fein geschnitten
  • etwas Abrieb von der Zitrone
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Majoran
  • 1-2 EL Dijonsenf

Zubereitung
Die Semmel in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebelwürfel in der Butter glasig dünsten. Zwiebeln, Knoblauch, Chiliflocken, Majoran und Petersilie mit dem Hackfleisch vermengen. Das Ganze mit etwas Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer und Senf kräftig würzen. Eier, Sahne und die ausgedrückte Semmel gut mit der Hackfleischmasse vermischen. Probieren, ob die Masse schmeckt. Falls Sie die rohe Masse nicht probieren möchten, ein kleines Pflanzerl braten und dann ggf. nochmal nachwürzen. Kleine Pflanzerl formen und im heißen Butterschmalz braten. Anschließend bei 170 Grad ca. 4-6 Minuten im Backofen nachgaren.

Szegediner Kraut

  • ca. 800 g frisches Sauerkraut
  • 1 kleine Zwiebel, geschält, fein gewürfelt (ca. 100 g)
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 rohe Kartoffel, gerieben, ca. 100g
  • ¼ l Apfelsaft
  • 1 Apfel, fein gerieben
  • 5 Wacholderbeeren
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • ¼ l Weißwein
  • ca. ¼ l Brühe
  • 2 EL Dijonsenf

Zubereitung
Zwiebel in Butter andünsten, das Sauerkraut zugeben und mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Weißwein, Apfelsaft und Brühe zugießen, dann Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Wacholderbeeren zugeben und alles eine Stunde leise köcheln lassen. Kurz vor Ende der Garzeit einen geriebenen Apfel und eine geriebene Kartoffel zugeben. Nochmals kurz kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Falls Sie Sauerkraut aus der Dose verwenden, können Sie die Garzeit auf ca. 15-20 Minuten ansetzen.

Geschmorte Paprikawürfel

  • 3 Spitzpaprika, fein gewürfelt
  • 2-3 EL Butter, geklärt
  • ca. 150 g Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 1 EL Honig
  • Salz, Zitronensaft, Chiliflocken
  • 1 TL Paprikapulver, mild

Zubereitung
Geklärte Butter in einen Topf geben und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Chiliflocken und Honig zugeben, etwas weiter braten und mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss die gewürfelten Spitzpaprika zugeben und weich garen lassen. Kurz vor dem Servieren das Paprikapulver zugeben und nochmal abschmecken.

Garnitur

  • 1 Becher Crème fraîche oder Schmand

Anrichten
Sauerkraut auf die Teller geben, die Fleischpflanzerl darauf legen und die geschmorten Paprikawürfel darüber verteilen. Zuletzt die Crème fraîche um das Sauerkraut träufeln.

Michaela Hager wünscht Ihnen einen guten Appetit!


49