BR Fernsehen - Wir in Bayern


15

Wir in Bayern | Rezepte Maronengnocchi mit Schwarzwurzelragout

Alfred Fahr verarbeitet diesmal Maronen in einem Gnocchi-Teig. Die sind dann nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan und kommen mit den ersten Schwarzwurzeln und Waldpilzen auf den Tisch.

Stand: 30.10.2018

Rezept für 4 Personen

Maronengnocchi

  • 450 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 250 g vakuumierte und vorgegarte Maronen
  • 100 ml Mandelmilch
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 50 g Dinkelmehl, Typ 1050
  • ½ TL Steinsalz
  • 1 Prise geriebener Muskatnuss
  • 1 Prise gemahlener Pfeffer
  • 1 Prise gemahlenes Piment
  • gesalzenes Wasser zum Kochen
  • 4 EL Rapsöl zum Anbraten

Zubereitung
Die Kartoffeln weich dämpfen oder kochen. Danach schälen und ausdampfen lassen. Die Maronen in der Mandelmilch weichkochen, anschließend fein pürieren und abkühlen lassen. Die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken, mit dem Maronenpüree, Hartweizengrieß, Mehl, Salz, Pfeffer, Piment und Muskatnuss vermengen. Die Masse muss fest genug sein, um Gnocchi zu formen. Bei Bedarf noch etwas Hartweizengrieß zugeben. Ein Backbrett mit Mehl bestreuen und die Masse in vier Teile teilen. Diese jeweils zu einer 3 cm dicken Rolle formen, von den Rollen 2 cm breite Stücke abschneiden und diese zu Kugeln formen. Dann mit einer Gabel etwas zusammendrücken, damit das typische Gnocchimuster eingedrückt wird. In einem großen, flachen Topf gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Gnocchi portionsweise ins kochende Wasser geben und bei kleiner Hitze gar ziehen lassen. Wenn sie nach oben schwimmen, sind sie gar. Mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser schöpfen, abtropfen lassen und nebeneinander auf einem Backblech oder ähnlichem ablegen.

Tipp

Damit die Gnocchi beim Kochen besser halten, kann man das Kochwasser mit etwas Speisestärke leicht binden.

Schwarzwurzelragout

  • 600 g Schwarzwurzeln, geschält
  • 200 ml Mandelmilch
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2-3 EL Maismehl
  • ¼ TL Steinsalz
  • 1 Prise weißer, gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung
Die Schwarzwurzeln mit einem Sparschäler schälen. Dazu sollte man einen Gummihandschuh tragen, da die Wurzeln eine Milch absondern, die klebrig an den Händen zurückbleibt. Maismehl mit etwas Mandelmilch anrühren und zur Seite stellen. Die restliche Mandel- und Kokosmilch in einem mittleren Topf aufkochen. Die Schwarzwurzeln in 5 cm lange Stücke schneiden, in den Topf geben, Salz zugeben und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Nun das angerührte Maismehl unterrühren, nochmals aufkochen und mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tipp

Die Schwarzwurzeln können auch erst gedämpft und danach geschält werden. Dann kleben sie nicht auf der Haut.

Waldpilze

  • 500 g Waldpilze, geputzt, in daumengroße Stücke geschnitten
  • 3 EL Rapskernöl
  • ¼ TL Steinsalz
  • 1 Prise gemahlener Pfeffer
  • 1 Zweig Thymian, fein geschnitten
  • 1 TL Schnittlauch, fein geschnitten

Zubereitung
Waldpilze in einer Pfanne mit dem Rapskernöl goldbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss Thymian und Schnittlauch unterheben.

Anrichten
Gnocchi mit dem Schwarzwurzelragout und den gebratenen Waldpilzen auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Alfred Fahr!


15