BR Fernsehen - Wir in Bayern


23

Wir in Bayern | Rezepte Dreierlei Linsen mit buntem Wurzelcarpaccio und Schafskäse

Linsen sind extrem vielseitig und wandlungsfähig. Alfred Fahr bereitet grüne Linsen in Parmesan, rote in Tomaten-Oliven-Sugo und schwarze in Zitronen-Mandelcreme zu und serviert sie auf Wurzelcarpaccio und Schafskäse.

Stand: 06.12.2018

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 134,43 KB

Rezept für 4 Personen

Grüne Linsen in Parmesan

  • 100 g grüne Linsen
  • 50 g Karotten, gewürfelt
  • 50 g Sellerie, gewürfelt
  • 50 g Gelbe Rübe, gewürfelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 3 Prisen Kreuzkümmel, gemahlen
  • 2 Prisen Pfeffer, gemahlen
  • ¼ TL Steinsalz
  • 50 g Parmesan, gehobelt
  • 1 EL Weinessig
  • 1 EL Honig

Zubereitung
Die Linsen über Nacht einweichen. Das gewürfelte Gemüse in einem Topf in Olivenöl andünsten, die Linsen zugeben und ca. 20 Minuten kochen, bis sie weich sind. Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel zugeben und mit Essig und Honig abschmecken. Den Parmesan unterheben.

Schwarze Linsen in Zitronen-Mandelcreme

  • 100 g Beluga Linsen (schwarze Linsen)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 20 g Butter
  • 50 g Mandelblättchen
  • 200 g Mandelcreme
  • 1 EL Mehl
  • ¼ TL Schwarzkümmel
  • 1 Prise Pfeffer
  • ¼ TL Steinsalz
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung
Die schwarzen Linsen über Nacht einweichen und dann in der Gemüsebrühe weichkochen. Die Butter in einem Topf schmelzen, die Mandelblättchen und den Schwarzkümmel darin bei mittlerer Hitze goldbraun anschwitzen. Das Mehl einrühren, Mandelcreme unterrühren und bei gelegentlichem Umrühren aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Schwarzen Linsen in ein Sieb schütten, und anschließend unter die Mandelcreme rühren.

Tipp

Schwarze und grüne Linsen kann man 3-4 Tage vor dem Kochen keimen lassen. Dazu die Linsen 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen, danach in ein Keimglas geben und zwei- bis dreimal täglich spülen. Wenn die Wurzel die Länge der Linse erreicht hat, kann sie verkocht werden.  

Rote Linsen in Tomaten-Oliven-Sugo

  • 100 g rote Linsen
  • 60 g getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt, gewürfelt (Öl aufbewahren)
  • 60 g Oliven, in Ringe geschnitten
  • 50 g Zwiebeln, klein gewürfelt
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Tomatensoße
  • ¼ TL Steinsalz
  • 2-3 Prisen Pfeffer
  • 2-3 Prisen Koriander

Zubereitung
Die Zwiebeln im Öl der getrockneten Tomaten glasig dünsten. Die roten Linsen zugeben, Gemüsebrühe und Tomatensoße zugießen, aufkochen und ziehen lassen. Tomaten und Oliven zugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Wurzelcarpaccio mit Schafskäse

  • 400 g diverse Wurzelgemüse, geschält (z. B. bunte Karotten, Gelbe Bete, Pastinake …)
  • 50 ml Olivenöl
  • 30 ml Weinessig
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • 1 EL Honig
  • ¼ TL Steinsalz
  • nach Belieben Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Die Wurzelgemüse in sehr dünne Scheiben schneiden und in buntem Muster auf dem Teller anrichten.
In der Mitte Platz für die Linsen lassen. Senf und Honig in das Olivenöl einrühren, danach den Essig unter ständigem Rühren in das Öl einlaufen lassen. Mit etwas Pfeffer und dem Salz würzen.

Garnitur

  • 120 g Schafskäse, gewürfelt

Anrichten
Die Gemüse mit der Marinade bestreichen, nach Belieben pfeffern und den Schafskäse über dem Gemüse verteilen. Erst die roten Linsen, dann die grünen Linsen und obenauf die schwarzen Linsen anrichten. Wer möchte, mit ein paar Mandelblättchen und Olivenringen garnieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Alfred Fahr!


23