BR Fernsehen - Wir in Bayern


71

Wir in Bayern | Rezept Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Limettenbaiser

Noch bis zum 24. Juni wird Rhabarber geerntet, daher präsentiert Sepp Schwalber zum Endspurt der Saison ein Kuchenrezept mit den süßsauren Stangen aus einem Mürb-und Biskuitteig, Limettenbaiser und einer Rhabarber-Erdbeer-Füllung.

Stand: 09.06.2022 | Archiv

Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Limettenbaiser Format: PDF Größe: 178,96 KB

für eine Form mit 26-28 cm Durchmesser

Mürbteig

  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 150 g Mehl

Zubereitung
Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Aus den drei Zutaten einen Mürbteig herstellen und ca. 1 Stunde kühlen. Dann einen Mürbteigboden mit ca. 2,5-3 mm Dicke und einem Durchmesser von 26-28 cm ausrollen. Im Ofen ca. 8 Minuten goldgelb backen. Danach auskühlen lassen.

Biskuitboden

  • 5 Eiweiß, von Eiern Größe M
  • 5 Eigelb, von Eiern Größe M
  • 170 g Zucker
  • 100 g Weizenmehl
  • 70 g Stärke
  • 5 g Backpulver
  • 50 g Butter, heiß
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung
Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorbereiten. Das Eiweiß mit Zucker zu Schnee schlagen. Dann die Eigelbe unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver sieben und unter die Eimasse mehlieren. Flüssige Butter unterheben. Alles in die vorbereitete Springform füllen und bei 190 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Füllung

  • 375 g Erdbeeren, gewaschen, geviertelt
  • 350 g Rhabarber, geschält, in ca. 1 cm große Stücke geschnitten
  • Saft und Abrieb von 1 Bio-Limette oder Zitrone
  • ca. 50-60 g Zucker nach Gusto
  • ca. 25-35 g Kaltsaftbinder

Zubereitung
Den Rhabarber mit etwas Zucker bestreuen und im Backofen auf dem Backblech oder der Auflaufform bei 190 Grad weich dünsten. Dann auskühlen lassen und mit Erdbeeren, Limettensaft und –abrieb und dem restlichen Zucker verrühren. Auf die gewünschte Festigkeit abbinden, dabei aufpassen, die Fülle sollte von der Festigkeit so sein wie Marmelade.

Und

  • 2 EL Aprikosenmarmelade

Kuchen zusammensetzen
Backofen auf ca. 220 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen. Vom Biskuitboden einmal einen Boden mit 1,5-2 cm abschneiden und einen mit 1 cm Dicke, den restlichen Boden einfrieren. Den Mürbteig mit etwas Marmelade bestreichen. Dann den Biskuitboden mit ca.1,5 -2 cm auf den Mürbteig legen. Die Füllung kuppelförmig auf den Boden aufstreichen. Dann den dünnen, 1 cm hohen Boden auf die Kuppel auflegen und leicht in Form drücken, die Form sollte leicht kuppelförmig sein.

Baiser

  • 6 Eiweiß, von Eiern Größe M
  • 320 g Zucker
  • 1 Spritzer Limetten- oder Zitronensaft
  • Abrieb von ½ Limette oder Zitrone

Fertigstellen
Das Eiweiß mit dem Zucker, Saft und Abrieb der Limette zu einem festen Schnee (Baiser) schlagen und dann die Kuppel einstreichen. Zwölf Stücke anteilen, so dass man sieht, wie groß die einzelnen Stücke sein werden. Mit einem Dressierbeutel mit großer Lochtülle von außen nach innen einen Tropfen darauf dressieren. Dann noch mit einer Sterntülle die Ränder verzieren. Danach im Backofen leicht abbräunen, aber Vorsicht, immer nur 1-2 Minuten, dann den Kuchen drehen. Das sollte 2-3 Mal gemacht werden. Kuchen kurz auskühlen lassen.

Dekor

  • 12 kleine Erdbeeren zum Verzieren
  • etwas Puderzucker

Zubereitung
Kuchen mit Puderzucker abstauben und mit Erdbeeren verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Sepp Schwalber!


71