BR Fernsehen - Wir in Bayern


16

Wir in Bayern | Rezepte Kräuter-Karpfen mit Rote-Bete-Kartoffel-Salat

Herbstzeit ist Karpfenzeit in Franken und deshalb bietet "unsere Fränkin" Diana Burkel Kräuterkarpfen im Bierteigmantel. Zur saisonalen und regionalen Spezialität serviert sie einen Rote-Bete-Kartoffel-Salat.

Stand: 07.10.2019 | Archiv

Rezept für 4 Personen

Karpfen

  • 500 g Karpfenfilet
  • 125 ml dunkles Bier
  • 125 g Mehl
  • 2 Eier, getrennt
  • 1 kleiner Bd. Dill, fein geschnitten         
  • 1 kleiner Bd. Petersilie, fein geschnitten
  • 1 kleiner Bd. Schnittlauch, fein geschnitten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Backpulver           
  • 2 EL Senf        
  • Abrieb von 1 Zitrone     
  • 1 kleine Knoblauchzehe           
  • etwas Mehl      
  • Fett für die Fritteuse     

Zubereitung
Kräuter mit Senf, Knoblauch und Zitronenabrieb mischen. Die Karpfenfilets längs in etwa 3 cm breite Stücke schneiden. Dann in der Kräuterpaste marinieren, salzen und pfeffern. Das Mehl mit dem Bier glatt verrühren. Die Eier trennen und das Eiweiß zunächst zur Seite stellen. Das Eigelb unter den Bierteig rühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Bierteig heben. Die Karpfenstücke in Mehl wenden und durch den Teig ziehen. Die Fritteuse auf ca. 170 Grad vorheizen. Die Karpfenfilets darin goldbraun ausbacken. Anschließend herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. 

Rote-Bete-Kartoffel-Salat

  • 4 Knollen Rote Bete
  • 4 EL Öl
  • 6 EL Essig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 4 gekochte Kartoffeln, 2 durch ein Sieb gedrückt, 2 in Scheiben geschnitten
  • 1 Bd. Schnittlauch, geschnitten

Zubereitung
Rote Bete in Spalten schneiden, in einem Topf knapp mit Salzwasser bedecken und weich kochen. Wenn die Bete weich ist, aus dem Topf nehmen und den Sud mit Essig und Öl zur Marinade abschmecken. Dann mit der Kartoffelmasse binden, so dass er schön sämig wird. Gekochte Rote Bete, Kartoffelscheiben und Schnittlauch unterheben und ziehen lassen

Anrichten
Karpfenfilets mit Rote-Bete-Kartoffel-Salat auf Tellern anrichten und gleich servieren.

Tipp

Wer möchte, mit feinst geschnittener Rote Bete garnieren.

Diana Burkel wünscht Ihnen guten Appetit!


16