BR Fernsehen - Wir in Bayern


20

Rezept von Michaela Hager Kalbsfilet mit Salbei und Zitrone auf Kräuter-Carbonara

Bei Michaela Hager kommt der Frühling auch kulinarisch auf den Tisch. Dem Kalbsfilet verleiht sie mit Salbei und Zitrone eine feine Frische, dazu passt eine Carbonara mit Bandnudeln, Eigelb und saisonalen Gartenkräutern.

Stand: 27.04.2018

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 157,52 KB

Rezept für 4 Personen

Scaloppine

  • 8 Scheiben vom Kalbsfilet oder aus der Oberschale á 50-60 g
  • 8 Salbeiblätter
  • Olivenöl zum Braten
  • etwas Butter
  • Salz, Pfeffer, Zitronensaft

Zubereitung
Fleisch leicht klopfen. Mit einem Zahnstocher jeweils ein Salbeiblatt auf der Filetscheibe fixieren, dann salzen und pfeffern. Das Filet in heißem Olivenöl anbraten, wenden und etwas ziehen lassen. Zitronensaft und ein Stück Butter zugeben.

Kräuter-Carbonara

  • 300 g feine Bandnudeln (Fettuccine)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, geschält, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält, fein geschnitten
  • 125 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 250-300 ml Sahne
  • ca. 100-150 g Kräuter, fein geschnitten (Kerbel, Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Ruccola)
  • 4 Eigelbe
  • 2 EL Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Kochwasser der Nudeln

Zubereitung
Nudeln in reichlich, gut gesalzenem Wasser al dente kochen. Zeitgleich die Zwiebel in Olivenöl farblos anschwitzen, Knoblauch zugeben und das Ganze mit Weißwein ablöschen. Etwas Nudelkochwasser und Sahne zugeben. Nochmal probieren und evtl. mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln abgießen, mit der Soße vermengen und mit schwarzem Pfeffer würzen. Den Topf vom Herd nehmen, damit nicht zu viel Hitze entsteht und die Kräuter zugeben. Die Eigelbe mit 3 EL Rahm verquirlen und in die Nudeln geben.

Tipp

Die Nudeln müssen vom Herd genommen werden, denn wenn die Eigelbe zugegeben werden, und zu viel Hitze vorhanden ist, gerinnen dies und damit auch die Soße.

Gebratener Radicchio

  • 1 Radicchio, in dünne Spalten geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, angedrückt
  • etwas Balsamico oder Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung
Radicchio in Olivenöl mit dem Knoblauch anbraten bis er Farbe bekommt. Mit Salz, Pfeffer und etwas Balsamico würzen.

Anrichten
Fettuccine in tiefen Tellern anrichten, die Filets darauf legen und etwas Bratensaft darüber gießen und mit dem Radicchio servieren.

Tipp

Als Garnitur eignet sich ein Parmaschinken-Chips. Dafür wird der sehr dünn geschnittene Parmaschinken auf ein mit Backpapier belegtes Blech gelegt. Das Ganze kurz in den Ofen bei ca. 180 Grad Umluft geben, bis der Schinken knusprig ist.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Michaela Hager!


20