BR Fernsehen - Wir in Bayern


63

Wir in Bayern | Rezepte "Frühlingstopf" mit Tafelspitz und Quarkbällchen

Einen geschmackvollen Topf Frühling hat Claudia Fenzel auf dem Hafninger Hof angerichtet: mit Wurzelgemüse, Erbsen, Bohnen, Brokkoli, Lauch, Tafelspitzwürfeln und selbst gemachten Quarkbällchen.

Stand: 04.04.2019 | Archiv

Herunterladen & ausdrucken Format: PDF Größe: 151,14 KB

Rezept für 4 Personen

Quarkbällchen

  • 30 g Butter
  • 100 g Magerquark (bei Laktoseunverträglichkeit verwenden Sie bitte laktosefreien Quark)
  • 2 Eigelb
  • 50 g Semmelbrösel
  • 25 g Grieß
  • 2 EL frische Kräuter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung
Butter schaumig schlagen und mit 2 EL Semmelbrösel und dem Eigelb verrühren. Zuerst den Quark, dann die restlichen Semmelbrösel und den Grieß unterrühren. Mit den Kräutern, Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken. Die Masse ca. 15 Minuten anziehen lassen. Mit einem Löffel kleine Portionen abstechen und diese dann mit nassen Händen zu kleinen Knödeln formen. Im heißen Wasser erst 10 Minuten kochen und dann noch 10 Minuten ziehen lassen.

Tipp

Die Quarkbällchen eignen sich als Einlagen für viele verschiedene Suppen, z. B. klare Rinderbrühe, Tomaten- und leichte Gemüsesuppen.

Frühlingstopf

  • 600 g Tafelspitz (oder Bratenfleisch vom Rind), in ½ cm große Würfel geschnitten
  • 100 g Zwiebeln, fein geschnitten
  • 150 g Staudensellerie, in Scheiben geschnitten
  • 50 g Karotten, gewürfelt
  • 100 g Petersilienwurzeln, fein gewürfelt
  • 500 ml Fleischbrühe
  • 1 Scheibe Ingwer
  • Öl zum Anbraten
  • 100 g Karotten, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Kohlrabi, in dünne Scheiben geschnitten
  • 100 g Erbsen
  • 70 g Bohnen
  • 70 g Lauch, in Scheiben geschnitten
  • 150 g Brokkoli, in kleine Röschen zerteilt
  • 400 ml kochendes Wasser

Zubereitung
Die Fleischwürfel im heißen Öl anbraten, dann die Zwiebeln mit andünsten. Staudensellerie, Karotten- und Petersilienwurzelwürfel zugeben und ebenfalls kurz mit andünsten. Fleischbrühe zugießen und die Ingwerscheibe zugeben. Den Eintopf ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Kurz vor dem Servieren Brokkoli, Bohnen, Erbsen und Lauch ca. zwei Minuten in kochendem Wasser dämpfen, dann Karotten- und Kohlrabischeiben zugeben und weitere zwei Minuten dämpfen. Das Gemüse soll noch schön knackig sein. Dann das Gemüse mit dem Kochwasser zum Eintopf geben und nochmals abschmecken.

Tipp

Natürlich kann für den Eintopf auch tiefgefrorenes Gemüse verwendet werden und die Gemüsesorten können je nach Geschmack variieren.

Anrichten
Die Suppe in tiefen Tellern mit den Quarkbällchen anrichten und gleich servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihnen Claudia Fenzel!


63