BR Fernsehen - Wir in Bayern


97

Tipp von Martina Harrecker und Carola Deichl Die besten Streusel der Welt

Sind Ihre Kuchenstreusel mal zu hart, dann wieder zu weich? Konditormeisterin Martina Harrecker und Carola Deichl haben Tipps, wie Sie die perfekte Streusel für Ihren Kuchen bekommen.

Stand: 13.06.2019 | Archiv

Apfelkuchen mit Streuseln und einer Kugel Vanilleeis | Bild: colourbox.com

Martina Harrecker: "Um perfekte Streusel zu bekommen, nehmen Sie einen Teil Zucker, einen Teil Butter und zwei Teile Mehl. Das heißt 100 g Butter, 100 g Zucker und 200 g Mehl oder Nüsse."

Verwenden Sie weiche Butter, werden die Streusel meist groß und weich. Bei kalter Butter entstehen große, aber kompakte Streusel. Bearbeiten Sie die Masse sehr lange und stark, werden die Streusel oft bröseliger und kleiner, sodass sie auch beim Backen fester und knuspriger werden.

Carola Deichl: "Wenn ich einen Streuselkuchen in einer 26-er Springform backe, nehme ich für meine Streusel 150 g Haferflocken, 450 g Dinkelmehl, 100 g Zucker, 100 g braunen Zucker, 300 g Butter, 1 Prise Salz und etwas Zimt. Dann verarbeite ich die Zutaten und gebe die Streuselmasse mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank, bevor ich sie als Streusel auf dem Kuchen verteile, damit sie beim Backen nicht verlaufen."


97