BR Fernsehen - Welt der Tiere


26

Welt der Tiere Der Biber - Herr der Dämme

Wo Biber Dämme bauen und aktiv ihren Lebensraum gestalten, kehren Wasser und die Dynamik wieder in unsere Landschaft zurück. Neu entstehende Bedingungen bieten der Natur neue Lebensräume. Der Biber hat eine große ökologische Bedeutung für seine Umwelt. Dort, wo sich der Biber niederlässt, vervielfachen sich die Brutvogelarten, die Fischarten, die Amphibienarten, die Libellenarten und viele andere mehr.

Von: Markus Schmidbauer

Stand: 19.10.2019

Biber | Bild: BR/Markus Schmidbauer

Wo Biber Dämme bauen und aktiv ihren Lebensraum gestalten, werden neue Strukturen geschaffen:

Feuchtflächen für Vögel, Insekten, Fische

Dank der Tätigkeit des Bibers entstehen ökologisch wertvolle Feuchtflächen.

Seggenriede - Feuchtflächen - entstehen, in die bald die Wasserralle einwandert. Zahllose gebänderte Prachtlibellen tanzen entlang des Biberbachs und sind gleichzeitig wichtige Eiweißquelle für Zwergtaucher und Barbe. Wo Schilf entsteht, brüten Rohrammer, Teich- und Drosselrohrsänger.

Lebensraum dank absterbender Bäume

Durch den Überstau sterben einzelne Weiden ab. Genau auf diesen absterbenden Bäumen lebt der extrem seltene Scharlachkäfer, der massiv von der Aktivität des Bibers profitiert. Die gleichen Weiden dienen dem Klein- und dem Buntspecht zur Nahrungssuche nach verschiedenen Käferlarven. Wird ihr Holz brüchiger entstehen bald Specht- oder Faulhöhlen. Vor diesen jagt der Halsbandschnäpper im freien Luftraum über dem Biberteich nach Fluginsekten.

Foto-Impressionen:

Totholz als Nahrungsgrundlage

Vom Biber gefällt - Ausgangspunkt für neue Lebensräume

Bricht das vom Biber geschaffene Totholz zusammen, entstehen neue Verstecke für Jungfische ebenso wie wichtige Laichplätze. Das sich zersetzende Totholz bildet dann wieder die Nahrungsgrundlage für Algenrasen, die von Insektenlarven beweidet werden. Zahlreiche Fischarten leben dort, wo der Biber den Bach mit seinem Damm aufgeweitet hat und lassen den Eisvogel folgen und später sogar den Schwarzstorch und den Fischotter.

Der Filmautor stellt diese Zusammenhänge dar und zeigt die Herausforderungen eines Biberlebens.

Sendehinweis

"Der Biber - Herr der Dämme" sehen Sie am Samstag, 19.10.2019 um 10.00 Uhr in "Welt der Tiere" im BR Fernsehen.


26