BR Fernsehen - Welt der Tiere


2

Welt der Tiere Liebenswerte Einbrecher

Mitten im australischen Regenwald steht ein Häuschen. Dort lebt nicht nur eine Familie, auch einige Ureinwohner des umliegenden Urwaldes wie etwa die Possums sind hier zu Hause. Sie untersuchen neugierig diese kleine Festung menschlicher Zivilisation mitten in ihrem Revier. Vor allem nachts darf nichts auch nur eine Minute aus den Augen gelassen werden, vor allem wenn es sich um etwas Essbares/Fressbares handelt.

Von: Angelika Sigl

Stand: 01.07.2017

Kusu | Bild: BR

Greg, Miriam, Valleri und Terry leben in Nordqueensland mitten im Regenwald. Wenn es dämmert, dann nähern sich aus dem Wald eigenartige Gestalten. Ihr Weg führt sie direkt an das vom Licht erhellte Fenster der Familie: Es sind Possums, Kletterbeutler, nicht zu verwechseln mit den amerikanischen Opossums, den Beutelratten.

Die lange Geschichte des Possums

Vor 100 Millionen Jahren entwickelten sich wahrscheinlich die Beuteltiere im heutigen Nordamerika. Einige wanderten über Südamerika und die heutige Antarktis ins heutige Australien, das Teil des Riesenkontinents Gondwana war. Als dieser auseinanderbrach, blieben die Nordamerikanischen Beuteltiere als die heutigen Opossums im amerikanischen Kontinent und die anderen entwickelten sich zu den für Australien typischen Beuteltieren mit unzähligen Varianten. Die Australischen Possums sind alle Pflanzenfresser, die amerikanischen Opossums alle Räuber.

Scheue Wald-Kobolde

Der Kuskus oder das Brush Tail Possum ist die gängigste Art in Australien. Der Ringbeutler mit seinem geringelte Schwanz ist menschenscheu. Um ihn zu sehen, muss man mitten in den Wald gehen. Es gibt noch einige andere Possums im Norden Queenslands, doch sie sind so selten wie der Ringbeutler und alle viel kleiner wie das Brush Tail Possum.

Tierische Untermieter

Familie McEnvy mag ihre Untermieter eigentlich und dann auch wieder nicht. Sie leben im Schuppen in einem Kübel. Seit sie aber da sind, müssen die Fenster geschlossen bleiben, wenn niemand im Zimmer ist.

Hilfe für Wildtiere

Im Wildlife Sanctuary in Currumbin werden wilde Tiere wieder gesund gepflegt. Momentan ist nicht nur ein Brush Tail Possum da, das bei Baumfällarbeiten von einem Ast fast erschlagen wurde, sondern auch Vögel und ein mutterloses Wallaby. Sie werden hier alle gesund gepflegt und wieder ausgewildert.

Sendehinweis

"Liebenswerte Einbrecher" sehen Sie am Samstag, 08.07.2017 um 10.00 Uhr in "Welt der Tiere" im Bayerischen Fernsehen.


2