BR Fernsehen - Unter unserem Himmel


15

Unter unserem Himmel Vom Lebzelter zum Chocolatier

Eine Weihnachtsgeschichte, die in Straubing, Murnau und Garmisch-Partenkirchen spielt. In diesen drei geschichtsträchtigen bayerischen Orten führt die neunte Generation der Konditorenfamilie Krönner ihre traditionellen Caféhäuser mit eigener Backstube.

Stand: 04.12.2017 | Archiv

Bilder zum Film | Bild: BR

Film von Annette Hopfenmüller

Seit 250 Jahren betreiben die Krönners ihr süßes Handwerk, das sie einst als Lebzelter, Wachszieher und Metsieder begannen.

Von links: Barbara, Franz und Joschi Krönner

Filmautorin Annette Hopfenmüller und ihr Team begeben sich in diesem Familienportrait auch auf die Spuren eines untergegangenen Handwerks - der Lebzelterei. Die Geschwister Barbara und Franz Krönner sowie deren Cousin Joschi sind zwar erst Mitte vierzig, haben aber aufgrund der Leidenschaft für die eigene Geschichte den Bezug zu ihren handwerklichen Wurzeln nie verloren. Diese drei Konditormeister zeigen in ihren jeweiligen Häusern ihre über Jahrhunderte überlieferten Rezepturen: da werden "Lebzelten" gebacken, Met gesiedet, Spekulatiusgewürz gemischt, Marzipan abgeflämmt, Springerle aus alten Holzmodeln geformt und das Backwerkzeug der Vorfahren vorgestellt. Und wenn der 75-jährige Straubinger Cafétier Pepps Krönner noch einmal in die Wachsküche hinuntersteigt, um Votivgaben zu gießen, wird eine fast vergessene Handwerksgeschichte wieder lebendig.

Ungefähr 3 Stunden benötigt Barbara Krönner bis so ein Hexenhäusl hergestellt ist

In den drei Backstuben passiert gerade in der Weihnachtszeit die ganze Palette alten und neuen Konditorenhandwerks Revue: es entstehen Plätzchen, Stollen, Dominosteine, Marzipanschweinchen, reich verzierte Hexenhäuser, Elisenlebkuchen und monumentale Torten. Nahezu märchenhaft mutet es an, wenn die Protagonisten ihre eigene Pralinen und Schokoladen kreieren - das ist der Schritt in die neue Zeit.

Ein faszinierender Besuch an drei Orten der Genüsse und der Gemütlichkeit bei einer Familie, die ihr Handwerk noch mit Stolz auf die Tradition betreibt.

Erstausstrahlung: 19. Dezember 2010


15