BR Fernsehen - Unter unserem Himmel


28

Windräder im Allgäu Eine Landschaft verändert sich

Erneuerbare Energien sind im Trend. Doch gegen die Installation von immer mehr Windkraftanlagen in schönster Lage im Allgäu regt sich Widerstand.

Stand: 08.10.2012 | Archiv

Bilder zum Film | Bild: BR

Film von Natalie Schädler

Windkraft spielt jetzt, in der Energiewende, eine Hauptrolle. Inzwischen haben die Windräder auch das Allgäu erobert. Denn es ist die Region Bayerns, die als besonders windreich gilt. Einige Windräder sind hier schon gebaut worden; noch viel mehr sollen folgen. Auf Landschaft und Natur wird dabei wenig Rücksicht genommen.

So baut auch das Dorf Wildpoldsried im Oberallgäu zwei neue Windräder mit 180 Meter Höhe. Die Anlagen können mit den bereits bestehenden fünf Windrädern rein rechnerisch mehr Strom erzeugen als das Dorf verbraucht. Die Wildpoldsrieder Bürger begegneten der Initiative für Windkraft von Anfang an mit Sympathie. Durch die Tallage ihres Dorfes sehen die meisten von ihnen die Anlagen nicht.

Günther Eberlein engagiert sich gegen den rasanten und unkoordinierten Bau zahlreicher Windkraftanlagen in seiner Heimat, dem nördlichen Allgäu.

Etwas weiter nördlich, am Windpark von Ollarzried im Unterallgäu, ist dagegen eine deutlichere Skepsis zu spüren. Betreiber und Investoren der Windkraftanlagen wohnen außerhalb, auf die direkten Anwohner wird keine Rücksicht genommen. Sie müssen mit dem Anblick, dem Lärm und dem Schattenwurf der Windräder leben.


28