BR Fernsehen - Unter unserem Himmel


14

Unter unserem Himmel Sommerplatzerl - Biergärten zwischen Rott und Inn

Wenn einen im Sommer die Hitze plagt, hilft zur Abkühlung oft ein Sprung ins Wasser. Wer sich aber nicht nur äußerlich, sondern auch inwendig abfrischen will, sucht ein ruhiges Platzerl im Schatten auf und geht in einen gemütlichen Biergarten. Zwischen Rott und Inn und im benachbarten österreichischen Innviertel findet man solche Sehnsuchtsorte, die auch nicht überlaufen sind.

Stand: 18.05.2021 | Archiv

Ein Film von Paul Enghofer

Ein schattiger Biergarten am Dorfrand oder mitten in der „Prärie“, ein Kiosk mit ein paar Tischen am Badeweiher, ein Brauereigasthof mit Metzgerei und einer alten, gezimmerten Holzkegelbahn neben einem Bierkeller, das sind wahre Orte der Gemütlichkeit, an denen viele Menschen in Bayern im Sommer unbeschwerte Stunden verleben wollen. Auch wenn solch idyllische „Sommerplatzerl“ gut besucht sind, niemals sind sie überlaufen, sondern es sind Orte der Ruhe.

Unterm Laub von Kastanien Stätten der Geselligkeit

Der Biergarten der Erhartinger Brauerei.

Fern aller Massenbiergartenkultur findet man zwischen Rott und Inn im östlichen Bayern und auch über der Grenze im benachbarten österreichischen Innviertel solche Stätten der Geselligkeit.

Die Besucher unterm Laub von Kastanien wissen genau, wie ein Wurstsalat schmecken muss.

Unterm Laub von Kastanien reden die Besucher über‘s Bier und das „richtige“ Biergartenessen, diskutieren darüber, ob die Regensburger oder die Lyoner die geeignete Wurst für den Wurstsalat ist, und wissen genau, wie ein guter Pressack oder eine Sulz‘ schmecken muss.

Bodenständiges neben exquisiter Küche

Gasthof zur Hofmark in Stubenberg.

Radlfahrer kehren zur Brotzeit ein und Wanderer machen mittags Rast, etwa in Stubenberg im Biergarten des Gasthofs zur Hofmark, wo es neben Bodenständigem auch exquisite Küche gibt.

Einen feinen Marillen-Topfenstrudel gibt es im Biergarten der Burggaststätte Frauenstein.

Auf der anderen Seite des Inns, in Frauenstein, in einem wunderschönen Gastgarten neben einer Burg, stärken sich die Besucher nicht nur mit einer „Essigwurst“, dem österreichischen Wurstsalat, sondern genießen auch Süßes: Marillenstrudel und Kaiserschmarrn.

Eisgekühltes Bier aus dem Sommerkeller

Die Enkelin Jenny hilft in der Einmann-Brauerei von Hermann Vilzmann beim Brauen und Abfüllen.

In Erharting bei Mühldorf wird das aus dem selber angebauten und gemälzten Getreide gebraute Bier der hiesigen Brauerei im dortigen Sommerkeller eisgekühlt getrunken und in Pfarrkirchen beim Schachtwirt bestellen die Kenner eine Milzwurst.

Zum Burgholzbräu, einer abseits im Rottal gelegenen Ein-Mann-Brauerei mit nur einem Tisch unter freiem Himmel bringen die Gäste die eigene Brotzeit mit: Wurstsalat, Radi, Erdäpfelkäs, Wammerl und selber gebackenes Brot. Ob Stammgäste, Vereine, Wanderer, zufällig Vorbeikommende, Radlfahrer und Ausflügler, sie alle genießen an diesen und vielen anderen Plätzen den Sommer im Freien.


14