BR Fernsehen - Unter unserem Himmel


32

Unter unserem Himmel Frühling an der Wertach

Die Wertach entsteht im Oberallgäu, nahe der österreichischen Grenze, und zeigt sich im Oberlauf wild und romantisch. Bis zur Mündung in den Lech durchläuft sie ungewöhnlich viele Seen, wie den Grüntensee oder den Bärensee. Der Autor hat Menschen besucht, die an und mit der Wertach leben.

Stand: 22.03.2017 | Archiv

Die Wertach, die in den Allgäuer Alpen entspringt, ist ein Fluss mit vielen Facetten. Im Oberlauf zeigt sie sich wild und ungestüm, bis sie vom Grüntensee erstmals gezähmt wird. Ganz in der Nähe liegt die Ortschaft Wertach, die dem Fluss ihren Namen verdankt. Sofie Willer und ihre hundert Jahre alte Eisenhandlung kennt in der Umgebung jedes Kind und vor allem jeder, der eine ganz bestimmte Schraube benötigt.

Gerhard Metz liebt es, am Bachtelsee zu angeln.

Nicht nur am Oberlauf der Wertach haben sich die Biber breitgemacht, ihre Bauten werden nahezu im ganzen Wertachtal gesichtet. Toni Höllisch aus Haslach beobachtet die Entwicklung genau und ist nicht immer angetan von den Spuren, die die großen Nagetiere hinterlassen. In Biessenhofen ist der Landwirt und Lokalreporter Gerhard Metz daheim. Der begeisterte Fischer verbringt die Freizeit gern in seinem Kanu auf dem Bachtelsee, einem der vielen Stauseen entlang der Wertach.

Toni Reisach - ein leidenschaftlicher Kutschensammler.

Dem Fluss folgend geht es an dem Wasserkraftwerk Hirschzell vorbei weiter in die Stadt Kaufbeuren mit ihrer wunderschönen Altstadt. Toni Reisach hat in seinen Schuppen rund um Kaufbeuren zahlreiche von ihm liebevoll restaurierte Kutschen und Fahrzeuge gesammelt und kennt die historischen Zusammenhänge ganz genau.

Nach rund 150 Kilometern erreicht die Wertach Augsburg, wo man nach schlimmen Erfahrungen mit Hochwasser den Fluss abschnittsweise renaturiert.

Filminfo

Ein Film von Peter Kropf
Sendelänge: 44 Minuten
Erstausstrahlung: März 2013


32