BR Fernsehen - Unter unserem Himmel


9

Unter unserem Himmel Autobahngeschichten - Zwischen Augsburg und Ulm

Auf ihrer Reise entlang der A8, von Augsburg nach Ulm, von Bayerisch Schwaben nach Baden-Württemberg, erlebt Filmautorin Sylvia von Miller mit ihrem Team viel Natur und spürt den Relikten der jüngeren Vergangenheit nach. Seit 1938 gibt es diese Autobahn, und vor vier Jahren wurde sie auf sechs Spuren erweitert.

Stand: 17.06.2019 | Archiv

Ein Film von Sylvia von Miller

Die Autobahn A8 durchquert auf einer langen Strecke die westlichen Wälder. "Die Bäume wollen in brüderlicher Einheit leben, sie schützen sich gegenseitig vor Sonne und Wind. Wenn eine Autobahn ihre Schneise in den Wald treibt und den Waldrand zerstört, schadet das dem Wald", erzählt der Förster der Stadt Augsburg Jürgen Kircher.

Die Straße durchtrennt nicht nur den Wald, sondern auch den Lebensraum der Tiere. Im Zuge des Autobahnausbaus sind zwei Grünbrücken errichtet worden, um es den Wildtieren zu erleichtern, von einer Seite der Autobahn auf die andere zu wechseln.

Am Ende des Zweiten Weltkrieges gab es in diesem Wald eine geheime Flugzeugfabrik. Die Autobahn war die Startbahn der Düsenflugzeuge, die hier gebaut wurden. Heute führt ein Pfad mit Beschilderungen zur ehemaligen Flugzeugfabrik und im Heimatmuseum in Zusmarshausen ist eine Dauerausstellung eingerichtet.

Bei Leipheim überquert die A8 die Donau. Der Fluss hat hier ein großes Tal bis zur Schwäbischen Alp geformt. Die Moore, die es gab, wurden für die Landwirtschaft trockengelegt. Jetzt wird das Leipheimer Moos wieder bewässert. Auf der Strecke hat das Filmteam auch ein Café in einem Schloss entdeckt, eine ehemalige Feriensiedlung und eine Mühle in einem Wolkenkratzer.


9