BR Fernsehen - UNKRAUT


2

50 Jahre Ramsar-Abkommen

Stand: 29.03.2021

Die Themen:

  • Wasservögel und Wiesenbrüter: Das Ramsar-Schutzgebiet Chiemsee 
  • Schutz auf freiwilliger Basis: Wie wirksam ist das Abkommen?
  • Im Gespräch: Biologe und Ex-Grünen-MdL Prof. Christian Magerl
  • Donaumoos: Ringen zwischen Landwirtschaft und Naturschutz
  • Schutzengel: Unterwegs mit ehrenamtlichen Amphibien-Rettern
  • Jüngstes Ramsar-Gebiet: Die Rosenheimer Stammbecken-Moore
  • Im Schatten der Großstadt: Vogelparadies Ismaninger Speichersee

Die Themen

Großer Brachvogel | Bild: picture alliance / blickwinkel/A. Hartl | A. Hartl zum Video Wasservögel und Wiesenbrüter Das Ramsar-Schutzgebiet Chiemsee

In Bayern gibt es neun Gebiete, die als sogenannte "Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung" nach dem Ramsar-Abkommen geschützt sind. Aber was bedeutet das in der Praxis? Welche Tiere werden geschützt und vor allem wie? [mehr]


Vögel vor Uferschilf | Bild: picture alliance | Dieter Moebus zum Video Schutz auf freiwilliger Basis Wie wirksam ist das Ramsar-Abkommen?

Das Abkommen von 1971 ist eines der ältesten internationalen Vertragswerke zum Naturschutz. Aber es bietet selbst keine konkrete rechtliche Handhabe. Der Schutz der ausgewiesenen Feuchtgebiete geschieht auf freiwilliger Basis der Unterzeichnerstaaten. Wie wirksam ist das Abkommen damit überhaupt? [mehr]


Prof. Dr. Christian Magerl und Manfred Siering | Bild: BR zum Video Gespräch mit ... Prof. Dr. Christian Magerl und Manfred Siering

Im Gespräch sind Christian Magerl, Biologe, ehemaliger Landtagsabgeordneter der Grünen und stellvertretender Vorsitzender der Ornithologischen Gesellschaft in Bayern. Und der Vorsitzende Manfred Siering. Welche Rolle spielt das Ramsar-Abkommen für die beiden Vogelschützer? [mehr]


Ackerflächen | Bild: BR zum Video Donaumoos Ringen zwischen Landwirtschaft und Naturschutz

Das Donaumoos zwischen Ingolstadt, Neuburg und Schrobenhausen ist das größte Niedermoor Süddeutschlands. Es wird landwirtschaftlich intensiv genutzt. Das Problem: Um Ackerbau betreiben zu können, wird der Boden entwässert - auf Kosten des Mooses. Dabei steckt für Naturschützer großes Potential im Moos. [mehr]


Birgit Reichert engagiert sich in Beuerberg im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen seit langem für den Amphibienschutz - mit Unterstützung von Jugendlichen wie Philipp Schraid und Lorenz Klauber. | Bild: BR zum Video Schutzengel Unterwegs mit ehrenamtlichen Amphibien-Rettern

Birgit Reichert engagiert sich in Beuerberg im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen seit langem für den Amphibienschutz. Mit Unterstützung von Jugendlichen wie Philipp Schraid und Lorenz Klauber sammelt sie nachts Frösche und Kröten entlang der Straße ein und bringt sie zum Bäckerweiher in Beuerberg, wo sie laichen. [mehr]



2