BR Fernsehen - SÜDLICHT


4

SÜDLICHT Was ist der Unterschied zwischen Männern und Frauen?

SÜDLICHT erkundet diesmal, wie sich der Unterschied der Geschlechter in unserer Gesellschaft zeigt. Dafür trifft Bumillo den Popliteraten und Musiker Thomas Meinecke, der in einem oberbayerischen Dorf lebt. Meinecke hat sich selbst zum feministischen Schriftsteller ernannt. Was bedeutet das?

Stand: 16.01.2017

Antworten zu Genderfragen und -theorien liefert Meinecke in seinem neuen Collageroman "Selbst", einem postmodernen Kompendium gängiger Geschlechterhypothesen, angereichert und gemixt mit Liebesgeschichten und Zeitgeistgedanken. Zum Beispiel, wenn androgyne Models die erotischen Werke von Anaïs Nin lesen und über feministischen Materialismus diskutieren. Immer bleibt die Frage, wie viel Bedeutung hat denn noch das Sexualorgan.

Thomas Meinecke liest aus seinem Buch "Selbst"

Als Experte zum Genderthema wird Thomas Meinecke schon seit Jahren zu Symposien eingeladen, um beispielsweise mit der Professorin für Literaturwissenschaft Barbara Vinken über Männer, Frauen und Identität zu diskutieren. Einige Aussagen von ihr lässt er in seine Bücher einfließen.

Thomas Meinecke, Bumillo und Barbara Vinken in der Glyptothek in München

Beide trifft Bumillo zum Gespräch und wandert mit ihnen durch die Münchener Glyptothek. Vor den Statuen der Antike erzählen sie von ihrem Selbstverständnis als Frau und Mann, den Rollen, die sie eingenommen haben, und vom Istzustand der Emanzipation.

Bumillo im Gespräch mit Barbara Vinken

In einem historischen Rückblick erklärt Barbara Vinken, eine Spezialistin für die Geschichte der Mode und ihre Codes, wann das Geschlechterthema erstmals aufgekommen ist. Thomas Meinecke, der nicht nur Musik macht, sondern als DJ auch Musik auflegt, erzählt, wie er im Laufe der Jahre zu diesem Thema gekommen ist.

Das Buch

Thomas Meinecke
Selbst
Roman
Suhrkamp Verlag


4