BR Fernsehen - SÜDLICHT


8

SÜDLICHT Ist München die heimliche Hauptstadt des Graffiti?

Street Art - heute sehen wir sie überall in unseren Städten, auf Häuserwänden, in der U-Bahn, auf Unterführungen und Brückenpfeilern. Angefangen hat alles in New York in den 1970er-Jahren. Die ersten Sprayaktionen auf den U-Bahnzügen waren illegal. Heute ist Street Art eine anerkannte Kunstform. Was viele nicht wissen: München hat eine reiche Graffiti- und Street-Art-Tradition.

Stand: 01.06.2017

Bumillo macht sich auf die Suche, unterhält sich mit der Sprayerin Lili auf der Tumblingerstraße, während sie gerade eine Wand mit ihrem Namenszug gestaltet.

Sprayerin Lili im Gespräch mit Bumillo

Er besucht das MUCA, das erste Museum of Urban and Contemporary Art in Deutschland - mitten in München.

In der kleinen Olympiahalle findet gerade eine der spannendsten Street-Art-Ausstellungen überhaupt statt. Mit über 60 internationalen Künstlern, darunter Stars wie Banksy oder Kollektive wie WENU.

Loomit mit Bumillo beim Sprayen

Schließlich unterhält sich Bumillo mit Loomit, Münchner Sprayer der ersten Stunde, heute ein Star der internationalen Street-Art-Szene, über die Anfänge in der Illegalität. Und manchmal darf Bumillo selbst zur Spraydose greifen.

Ausstellung und Museum

Die Ausstellung "Magic City" läuft noch bis 3. September 2017 in der Kleinen Olympiahalle im Olympiapark München, Spiridon-Louis-Ring 21, www.magiccity.de

Das MUCA Museum of Urban and Contemporary Art ist in der Hotterstraße 12 in München, www.urbanartmuseum.org


8