BR Fernsehen - Sternstunden-Gala

Glanzvoller Abschluss zum 25. Jubiläum der Sternstunden

Sternstunden-Gala Glanzvoller Abschluss zum 25. Jubiläum der Sternstunden

Stand: 15.12.2018

Glanzvoller Abschluss zum 25. Jubiläum der Sternstunden | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

Schon um 10.00 Uhr morgens war die erste Millionen geknackt – bis zum Beginn der Sternstunden-Gala im BR Fernsehen kletterte der Spendenstand auf knapp 4,5 Millionen Euro. Nach einem abwechslungsreichen, funkelnden und berührenden Abend stand dann zum Ende der Show ein neuer Rekord fest:

9,28 Millionen Euro konnten gesammelt werden

In der Nürnberger Frankenhalle hatten sich zum Jubiläum besonders viele prominente Gäste eingefunden: Uschi Glas, Elmar Wepper, Michaela May und Jutta Speidel bewiesen mit ihrer Teilnahme, wie fest sie seit vielen Jahren für Sternstunden einstehen, immer wieder zum Spendensammeln aufrufen und eigene Projekte umsetzen. Auch Bayerns Politiker waren zahlreich vertreten: Neben dem Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder trugen auch zahlreiche Ministerinnen und Minister, Landes- und Fraktionsvorsitzende mit ihrem Chorgesang zum stetigen Ansteigen der Spendensumme an.

Unterstützung für Kinder in Not

Aber natürlich standen vor allem sie im Mittelpunkt der Sendung: Notleidende Kinder in Bayern, Deutschland und der ganzen Welt, ob behindert oder krank, unter sozialer Ausgrenzung oder unter Kriegen und Naturkatastrophen leidend. Dank der Unterstützung von Sternstunden konnte vielen schon effektiv und nachhaltig geholfen werden. Ergreifend waren die Berichte der Expertinnen, die von ihren Projekten berichteten.

So war Sabine Weinberger vom Verein Kinderschutz zu Gast, der schon seit 1993 mit Sternstunden zusammenarbeitet und ein Partner für Kinder auf vielfältige Weise ist. Kinderschutz e.V. bietet betreute Wohnformen, heilpädagogische Angebote, Beratung und Erziehungshilfen, Therapien, z.B. auch für traumatisierte Kinder, und vieles mehr.

Prof. Dr. Monika Führer, Leiterin des Kinderpalliativzentrums am Klinikum der Universität München, berichtete von ihren langjährigen Bemühungen um Palliativ Care Teams, die unheilbar kranke, zum Teil im Sterben liegende Kinder in ganz Bayern zuhause auf die bestmögliche Weise begleiten und ihre Familien unterstützen.

Frau Prof. Dr. Regina Ensenauer von der Arbeitsgruppe Molekulare Ernährung am Dr. von Haunersches Kinderspital berichtete von ihrer Studie, deren Erkenntnisse adipösen Schwangeren hilft, das Risiko für ihre Babys durch Stillen so zu senken, dass sie in späteren Jahren seltener an Übergewicht erkranken.

Musikalisches Staraufgebot

Auf der Bühne der Gala trafen sich in diesem Jahr besonders große Namen der Musikszene. Nena reiste mit ihrer Familie an und sang gemeinsam mit ihr den Hit "Immer noch hier", Rolando Villazón hatte einen Weihnachtsklassiker mitgebracht und Star-Trompeter Till Brönner und sein Duo-Partner Dieter Ilg spielten eine jazzige Fassung des Beatles-Klassikers Eleanor Rigby. Extra für das Sternstunden-Jubiläum hatten sich die vier bekanntesten bayerischen Knabenchöre zusammengetan und brachten das originale Sternstunden-Lied von Komponist Thilo Wolf gemeinsam auf die Bühne: die Regensburger Domspatzen, der Tölzer Knabenchor, der Windsbacher Knabenchor und die Augsburger Domsingknaben.

Und natürlich war auch der Jubiläums-Song "(Ich wünsch dir) Sternstunden – der BR-Benefizsong" zu hören. Geschrieben und komponiert wurde der Nummer 1-Hit der bayerischen Charts von den BAYERN 3 Moderatoren Sebastian Winkler und Sascha Seelemann, aufgeführt von diesen gemeinsam mit den Sängerinnen Christina Stürmer und Claudia Koreck, Kindern der Musikakademie Sarré sowie dem Münchner Rundfunkorchester.

Sternstunden e.V.  - Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Volker Heißmann und Sabine Sauer präsentierten die Jubiläums-Gala 2018.

Eines ist für die Spender sicher: Bei Sternstunden kommt jede Spende zu 100% direkt bei den bedürftigen Kindern an. Eine Bilanz von rund 235 Millionen Euro Spendengeldern und über 2950 Projekten macht Sternstunden zu einer der erfolgreichsten und bekanntesten Benefizaktionen Bayerns.