BR Fernsehen - Sehen statt Hören

Wochenmagazin für Hörgeschädigte

Die aktuelle Sendung

Male Arkonas Reise in die Welt der Gehörlosen | Bild: BR 28.04. | 09:00 Uhr BR Fernsehen zum Artikel Ein Kennenlernen Malte Arkonas Reise in die Welt der Gehörlosen

Gehörlose, Schwerhörige, Spätertaubte wissen nur zu gut, wie es ist, wenn Hörende nichts oder nur wenig über sie wissen.  Da sind wir von Akzeptanz und vor allem von Gleichberechtigung noch weit entfernt. Daher wendet sich der Film überwiegend an Hörende. [mehr]

Mit den Augen verstehen

Mach mit!

Kulturpreis Mitmach-Aktion | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Macht mit! Wer sollte den Kulturpreis bekommen?

Ihr kennt jemanden, der den Kulturpreis verdient hätte? Schickt uns eure Vorschläge per Video! [mehr]

Hände halten eine Handykamera und eine Filmkamera auf denen Hände in Gebärdensprache zu sehen sind | Bild: BR, colourbox.com; Montage: BR zum Formular Wer hat den Kulturpreis verdient? Schickt uns Euren Vorschlag als Film

Kennt ihr auch jemanden, der den Kulturpreis verdient hätte? Eine Person, die sich unermüdlich für das Wohl der Gebärdensprachgemeinschaft eingesetzt hat? Wir von Sehen statt Hören sind gespannt zu sehen, wer in Euren Augen eine Auszeichnung verdient hätte. Schick uns Deine Idee per Video! [mehr]

Logo der 6. Kulturtage der Gehörlosen | Bild: BR zum Artikel Am Horizont Die 6. Kulturtage der Gehörlosen

Sechs lange Jahre mussten wir warten. Bald ist es endlich soweit: Die Kulturtage der Gehörlosen finden Mitte Mai in Potsdam im Filmpark Babelsberg statt. Drei Tage lang Kultur pur. Sehen statt Hören wird im großen Rahmen berichten. [mehr]

Aktuelles

CI-Zwang | Bild: BR zum Video mit Informationen Vor Gericht Kein Cochlea Implantat als Kindeswohlgefährdung?

Gefährden die Eltern das Kindeswohl, wenn sie sich gegen ein CI entscheiden? Und wer bestimmt über das Kindeswohl? Darüber entscheidet demnächst ein Gericht. [mehr]

CI-Zwang | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video Online-Spezial Kein Cochlea Implantat als Kindeswohlgefährdung?

Das Gericht in Goslar hat zu diesem Fall ein Gutachten angefordert. Prof. Dr. Thomas Lenarz, Direktor der HNO-Klinik und des Deutschen Hörzentrums der Medizinischen Hochschule Hannover, soll die Fragen des Gerichts nach jetzigem Stand bis zum 30. Januar 2018 in einem Gutachten beantworten. Sehen statt Hören bleibt dran an dem Fall. [mehr]

Polizeipräsenz | Bild: BR zum Artikel Angst vor Anschlägen Die Bedrohungslage in Deutschland

Ein Mann schießt um sich. Ein anderer geht mit einem Beil auf Menschen los. Noch einer sprengt sich vor einem Konzert in die Luft. Seit diesem Sommer ist die Angst vor Anschlägen und Amokläufen in Deutschland konkret. Seither stellen sich viele Fragen. [mehr]

Inklusion

Ismaninger Inklusionsgespräche Dreharbeiten | Bild: BR zum Video Sehen statt Hören Was (be)hindert uns?! Ismaninger Inklusionsgespräche

Sind Integration, Inklusion und Teilhabe erreicht? Was fehlt, damit auch Gehörlose am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können? Und welchen Beitrag können Gehörlose selbst auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft leisten? Diese Fragen hat Sehen statt Hören-Moderatorin Anke Klingemann mit spannenden Gästen diskutiert. [mehr]

Ismaninger Inklusionsgespräche | Bild: BR zum Video mit Informationen „Was (be)hindert uns?!“ Ismaninger Inklusionsgespräche

Immer am letzten Samstag im September findet der Tag der Gehörlosen statt, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Dieser Tag soll zum Anlass genommen werden, um auf die Situation Gehörloser hinzuweisen. Aber wie ist die Situation Gehörloser in Deutschland? [mehr]

Menschen

Künstler Eyk Kauly | Bild: BR zum Video Sehen statt Hören Mein Tag ... mit Balthasar & Künstler Eyk Kauly

München - das ist seine Stadt, die der Teenager Balthasar liebt München. Und dort will er mit den Zusehern einen Tag verbringen. Was er wohl alles erlebt in der Weltstadt mit Herz? Schauspielerei fasziniert ihn schon als Kind. Er will selbst Musikvideos schneiden. Einfach ein Künstler sein. Doch gehörlos und Schauspieler? Unmöglich! Wirklich? [mehr]

Moderatorin Anke Klingemann | Bild: BR zum Artikel Unsere Moderatoren im Porträt Anke Klingemann

Treuen Zusehern sind sie bestens vertraut. Sie sind die Gesichter von Sehen statt Hören. Man kennt sie. Doch wie sind sie, wenn die Kamera aus ist? Neugierig geworden? Wir stellen unsere Modertoren vor – und beginnen mit Anke Klingemann. [mehr]

Familie Pufhan mit der frischgeborenen Susanne im Jahr 1972 | Bild: BR zum Artikel Gehörlos geboren in den 70ern Susanne Pufhan - Porträt einer ungewöhnlichen Familie

Die Eltern von Susanne Pufhan waren geschockt, als bei ihrer Tochter die Diagnose „Taubheit“ gestellt wurde. Das war 1972. Gebärdensprache war verpönt. Beratung gab es auch keine. Ein langer, steiniger und für die damalige Zeit ungewöhnlicher Weg begann ... [mehr]

Bundesteilhabegesetz

Bundesteilhabegesetz | Bild: BR zum Artikel Das Bundesteilhabegesetz Was steht drin und was steckt dahinter?

Der Gesetzentwurf zum neuen Bundesteilhabegesetz hat viele Verbände und Betroffene frustriert und verärgert. Doch mal Hand aufs Herz: Wer kann die komplizierten Texte verstehen und in ihrer ganzen Tragweite tatsächlich erfassen? Sehen statt Hören hilft dabei. [mehr]

Bildung

Inklusion an der Regelschule | Bild: BR zum Artikel Inklusion in der Schule Regelschule, Förderschule - oder gemischt?

Inklusion in der Bildung – dieses Thema ist nach wie vor ein großes: Es gibt wohl kaum einen Menschen mit Hörbehinderung, der in seiner Schullaufbahn nicht an Grenzen gestoßen wäre oder sich ausgegrenzt gefühlt hat. Doch wie kann echte Inklusion gelingen? [mehr]

Beratung im Berufsbildungswerk | Bild: BR zum Video mit Informationen Ausbildung heute Berufsbildungswerke im Wandel

Egal ob Schreiner, Maler oder Polsterer: Berufsbildungswerke (BBW) waren die typischen Ausbildungsstätten für Gehörlose und Schwerhörige - abgetrennt vom wirklichen Alltag in den Betrieben. Doch diese Zeiten sind längst vorbei – man ist auf dem Sprung zur Inklusion. [mehr]

Lebenskrisen

Ein Mädchen sitzt  vor einer Wand, auf der der Schatten einer Hand groß zu sehen ist | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Hilfe Wege aus der Gewalt

Gewalt hat viele Gesichter. Nicht nur Schläge, auch Worte und Gebärden können verletzen. Die Seele wird zutiefst getroffen. Und wer Gewalt erlebt hat, der weiß auch, wie schwer es ist, sie hinter sich zu lassen. [mehr]

Engel | Bild: BR zum Video mit Informationen „Früher Abschied“ Wenn Eltern um ihr verstorbenes Kind trauern

Ein Kind zu verlieren - der Alptraum für alle Eltern. Sehen statt Hören trifft Eltern, die den Mut haben, über ihre Trauer zu erzählen. [mehr]

Jennys Drogensucht | Bild: BR zum Video mit Informationen Zwischen Rausch und Realität Drogen haben kein Happyend

Eine erste heimlich gerauchte Zigarette mit 11 Jahren, der erste Joint mit 13. So begann Jennys Weg in die Sucht. Sie probierte fast alles aus. Dann kam der Absturz. Heute weiß sie „die Droge hat kein Happy End“. Vor vier Jahren hat sie den Ausstieg geschafft. [mehr]

Geschichte

Geschichte der Gebärdensprache | Bild: BR zum Artikel Vorangetrieben, verboten, verankert Die Geschichte der Gebärdensprache

Welche Sprache ist älter? Die gesprochene oder die Gebärdensprache? Und wie hat sich die Gebärdensprache überhaupt entwickelt? Um das herauszufinden, hat sich Georginia Schneid mit ihrem dänischen Kollegen Benjamin in einem Dresdner Museum umgesehen. Hier läuft eine Ausstellung zum Thema Sprache. [mehr]

90 Jahre DEG Logo | Bild: DGB zum Video mit Informationen Jubiläum 90 Jahre DGB

Der Deutsche Gehörlosenbund (DGB) feierte sein 90-jähriges Bestehen. Sehen statt Hören wirft einen Blick auf die lange Geschichte des Verbands. [mehr]

Service

Taube Dolmetscherin Christine Weinmeister im TV-Einsatz | Bild: BR zum Video mit Informationen Übersetzen als Beruf Taube Dolmetscher

Taube Dolmetscher – geht das? Was vor zehn Jahren noch unvorstellbar war, wird langsam selbstverständlicher: 2010 haben die ersten Tauben Dolmetscher ihr weiterbildendes Studium am Institut für Gebärdensprache in Hamburg absolviert. Wie sieht ihr Arbeitsalltag heute aus und in welchen Bereichen werden sie eingesetzt? [mehr]

Partnerbörsen Online | Bild: colourbox.com zum Artikel Paarglück Partnersuche im Internet

Flirten oder auf Partnersuche online: Wofür man vor einigen Jahren noch etwas schräg angeschaut wurde, ist inzwischen völlig normal. Im Gegenteil: Umfragen zeigen, dass das Internet der drittbeliebteste Ort ist zur Partnersuche. Sehen statt Hören macht den Check. [mehr]