BR Fernsehen - Schuhbecks


30

Schuhbecks Kulinarische Geschichten Eisbombe "Fürst Pückler"

Fast ein jeder kennt das Eis "Fürst Pückler" aus drei verschiedenen Eissorten. Alfons Schuhbeck verrät, wie das Eis ganz einfach zubereitet wird und zaubert daraus eine bombig-sahnige, fruchtige und schokoladige Geschmacksexplosion!

Stand: 13.08.2018

Eisbombe „Fürst Pückler“. | Bild: BR/Jürgen Endriß

Rezept für 1 Kuppeltorte (26 cm Durchmesser)

Zutaten:

Für die Eisgrundmasse:

  • 800 g Sahne
  • 125 g Puderzucker
  • 1 ½ Blatt weiße Gelatine
  • 8 Eigelb
  • 2 Eier
  • 120 g Zucker

Für die Erdbeerschicht:

  • 150 g Erdbeeren
  • 20 g Puderzucker
  • 10 g Orangenlikör (z. B. Grand Marnier)
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Für die Vanilleschicht:

  • Mark von 1 Vanilleschote

Für die Schokoladenschicht:

  • 100 g Zartbitterschokolade (mind. 70 % Kakaogehalt)
  • 1 EL Öl
  • 2 EL brauner Rum

Außerdem:

  • Öl für die Form
  • 1 dünner Biskuittortenboden (ca. 25 cm Durchmesser, ca. 1 cm hoch)
  • 300 g Sahne
  • 30 g Puderzucker
  • 3 EL Schokoladenspäne
  • 100 g Erdbeeren zum Garnieren

Zubereitung:

1. Eine Kuppelform mit etwas Öl einfetten und mit Frischhaltefolie auslegen (alternativ eine Schüssel von ca. 26 cm Durchmesser verwenden). Für die Eisgrundmasse die Sahne mit dem Puderzucker aufschlagen und kühl stellen. Die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen. Eigelbe, Eier und Zucker in einer Metallschüssel verrühren und über dem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen hellschaumig aufschlagen (dabei sollte die Schaummasse maximal 75 bis 78 °C heiß werden).
2. Die Masse vom Wasserbad nehmen, die Gelatine ausdrücken und ­darin unter Rühren auflösen. Anschließend die Creme über dem Eiswasserbad mit den Quirlen des Handrührgeräts kalt rühren. Ein Drittel der süßen Schlagsahne mit einem Schneebesen unterrühren, den Rest mit dem Teigspatel unterheben. Bis zur Verwendung kühl stellen.
3. Für die Erdbeerschicht die Erdbeeren waschen und putzen. Mit Puderzucker, Likör und Zitronensaft in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer pürieren. Dann das Erdbeerpüree durch ein Sieb streichen, um die kleinen Kerne zu entfernen. Das Erdbeerpüree mit dem Teigspatel unter 400 g Grundmasse mischen, in die Kuppelform füllen und im Tiefkühlfach etwa 1 Stunde gefrieren lassen.
4. Für die Vanilleschicht das Vanillemark mit einem Schneebesen erst unter 50 g Grundmasse rühren, dann noch 400 g Grundmasse unter­heben. Auf das gefrorene Erdbeereis streichen und ebenfalls im Tiefkühlfach etwa 1 Stunde gefrieren lassen.
5. Für die Schokoschicht die Schokolade grob hacken und mit dem Öl in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Von der übrigen Grundmasse erst ein Drittel zügig mit der warmen Schokolade verrühren. Dann die restliche Grundmasse unterheben und die Schokomasse mit Rum abschmecken.
6. Die Schokomasse auf die gefrorene Vanilleeisschicht füllen und glatt streichen. Zuletzt den Biskuitboden auflegen und leicht andrücken. Alles mit Frischhaltefolie bedecken und im Tiefkühlfach noch 2 bis 3 Stunden gefrieren lassen.
7. Etwa 15 Minuten vor dem Servieren die Eisbombe in den Kühlschrank stellen. Inzwischen die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Eisbombe mithilfe der Frischhaltefolie auf eine Tortenplatte stürzen, die Folie entfernen. Die Eisbombe rundum unten am Rand und oben mit der Sahne garnieren und mit den Schokospänen bestreuen. Die Erdbeeren waschen, putzen, je nach Größe vierteln oder halbieren und die Eistorte damit garnieren.


30