BR Fernsehen - Schuhbecks


76

Schuhbecks - Österreich & i Kürbisgulasch mit Kürbiskernreis

Ein Rezept, das Lust aufs Kochen macht! Das vegetarische Kürbisgulasch ist eine Spezialität aus der Steiermark, schnell zubereitet und ideal für kalte Wintertage. Richtig Pep bekommt das Gericht vom Münchner Küchenchef Alfons Schuhbeck auch durch den kernigen Reis - einfach ausprobieren und genießen!

Stand: 10.12.2020

Kürbisgulasch mit Kürbiskernreis. | Bild: BR/Jürgen Endriß

Kürbisgulasch mit Kürbiskernreis Format: PDF Größe: 398,4 KB

Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

Für die Sauce:

  • 200 g Butternuss- oder Muskatkürbis(am besten Reste von der Einlage, siehe unten)
  • ½ TL Öl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 100 g gegarte mehligkochende Kartoffel (abgekühlt, gepellt)
  • 1 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 Msp. Räucherpaprikapulver (Pimentón de la Vera picante)
  • 1 fein geriebene Knoblauchzehe
  • 1 TL getr. Majoran
  • Salz

Für die Einlage:

  • je 2 rote und grüne Paprikaschoten (ca. 900 g)
  • 1 TL Öl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 600 g Butternuss- oder Muskatkürbis
  • 5 Scheiben Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen (in Scheiben)
  • 2 Streifen unbehandelte Zitronenschale
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 kleine getr. rote Chilischoten
  • 3 cm Vanilleschote

Für den Reis:

  • Salz
  • 3 Kardamomkapseln (angedrückt)
  • 150 g Basmatireis
  • 2 EL braune Butter
  • mildes Chilisalz
  • 4 EL geröstete, gehackte Kürbiskerne
  • 1 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

1. Den Kürbis schälen, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Kürbisfleisch etwa 1 cm groß würfeln (am besten gleich den Kürbis für die Einlage mit vorbereiten, siehe unten). Einen Topf bei milder Temperatur erhitzen, das Öl mit einem Pinsel darin verstreichen und den Kürbis kurz andünsten. Die Brühe dazugießen, alles mit einem passenden Stück Backpapier bedecken und knapp unter dem Siedepunkt etwa 20 Minuten weich dünsten. Inzwischen die Kartoffeln würfeln.
2. Anschließend den Saucenansatz mit Paprikapulver, Räucherpaprika, Knoblauch und Majoran würzen und die gegarten Kartoffelwürfel hinzufügen. Alles im Topf mit dem Stabmixer glatt pürieren, die Sauce noch einige Minuten ziehen lassen und mit Salz abschmecken.
3. Für die Einlage die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen, waschen und in etwa 1 cm große Rauten schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprika darin mehrere Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen.
4. Den Kürbis schälen, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Kürbisfleisch in etwa 3 cm große Stücke schneiden. In reichlich Salzwasser mit Ingwer, Knoblauch, Zitronenschale, Lorbeer, Chilischoten und der Vanille 5 bis 8 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, die Gewürze wieder entfernen. Paprika und Kürbiswürfel in die Kürbissauce geben und alles nochmals abschmecken.
5. Für den Reis in einem Topf 1 l Wasser aufkochen, 1 EL Salz und den Kardamom hinzufügen und den Reis darin etwa 7 Minuten garen. In ein Sieb abgießen und kurz abtropfen lassen. Dann in den Topf zurückgeben, den Kardamom nach Belieben entfernen und braune Butter, Chilisalz, Kürbiskerne und Schnittlauch untermischen.
6. Zum Servieren das Kürbisgulasch nochmals kurz erhitzen und auf vorgewärmte tiefe Teller verteilen, den Kürbisreis dazusetzen. Nach Belieben mit frisch geschnittenen Petersilienblättern bestreuen.


76