BR Fernsehen - Schuhbecks


11

Schuhbecks - Meine flexitarische Küche Orientalischer Salat mit gebackenem Camembert

Orient trifft Okzident: Datteln und Granatapfelkerne treffen auf einen cremigen französischen Camembert. Was dabei herauskommt? Ein herrlicher orientalischer Salat mit gebackenem Camembert und natürlich Schuhbecks moderne vegetarische Küche, die sogar eingefleischten Fleischessern schmeckt.

Stand: 24.07.2020

Orientalischer Salat mit gebackenem Camembert | Bild: BR / Endriß

Orientalischer Salat mit gebackenem Camembert Format: PDF Größe: 327,08 KB

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Für den Salat:

  • 400 g Grünkohl
  • Salz
  • 400 g Petersilienwurzeln
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL mildes Olivenöl
  • 1 fein geriebene Knoblauchzehe
  • mildes Chilisalz
  • Zucker
  • 3 EL weiße Quinoa
  • ¼ TL Ras-el-Hanout
  • 1–2 TL braune Butter

Für den Camembert:

  • 3 EL Mehl
  • 5 EL Weißbrotbrösel
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 2 Eier
  • 4 kleine Camemberts (à etwa 80 g, nicht zu reif;)
  • mildes Chilisalz
  • Öl zum Ausbacken

Außerdem:

  • 50 g getr. Datteln (ohne Stein)
  • 2 EL Granatapfelkerne
  • 2 EL grob gehackte Walnusskerne
  • einige Rote-Bete-Sprossen und essbare Blüten zum Garnieren

Zubereitung:

1. Für den Salat die feinen Grünkohlblätter von den harten Blattrippen abzupfen und waschen, die Blattrippen entfernen. Die Grünkohlblätter in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Mit den Händen das übrige Wasser gut ausdrücken.
2. Die Petersilienwurzeln putzen, schälen und schräg in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden. Mit 200 ml Brühe in einen Topf geben, mit einem Blatt Backpapier bedecken und knapp unter dem Siedepunkt 10 bis 15 Minuten fast weich garen. Anschließend vom Herd nehmen, 125 ml Brühe, Zitronensaft, Olivenöl und Knoblauch hinzufügen, mit Chilisalz und 1 Prise Zucker würzen und alles gut mischen. Zuletzt die Grünkohlblätter untermischen, den Salat kurz ziehen lassen und bei Bedarf etwas nachwürzen.
3. Die Quinoa mit den restlichen 175 ml Brühe in einen kleinen Topf geben und mit Ras-el-Hanout würzen. Mit einem Blatt Backpapier bedecken und alles knapp unter dem Siedepunkt etwa 20 Minuten ziehen lassen, bis die Körner gar, aber noch knackig sind. Zuletzt die braune Butter unterrühren.
4. Inzwischen für den Camembert das Mehl und die mit den Weißbrotbröseln gemischten Mandeln jeweils in tiefe Teller geben. Die Eier in einem tiefen Teller verquirlen. Die Camemberts vierteln und zuerst im Mehl wenden, dann durch die Eier ziehen und zuletzt in der Mandel-Weißbrotbrösel-Mischung wenden. Nochmals nacheinander in Eiern und Bröselmischung wenden.
5. In einer tiefen Pfanne fingerhoch Öl erhitzen und die Käsestücke im Öl bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun ausbacken. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Chilisalz würzen.
6. Die Datteln erst längs vierteln, dann quer halbieren. Den Salat auf Tellern anrichten und die Quinoa darauf verteilen. Mit Datteln, Granatapfelkernen und Walnüssen bestreuen und die gebackenen Käsestücke daraufsetzen. Mit Rote-Bete-Sprossen und essbaren Blüten garnieren.


11